Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Hohe Geldstrafe für Senior ohne Führerschein
Celle Blaulicht Hohe Geldstrafe für Senior ohne Führerschein
15:22 06.02.2014
Celle Stadt

Der Rentner war in einer Nacht im Juli gegen 3.20 Uhr ohne Führerschein und mit falschen Nummernschildern den Südwinser Kirchweg in Hambühren entlanggefahren und hatte die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife auf sich gelenkt. Anstatt auf die Haltesignale der Beamten einzugehen, hatte der Angeklagte sein Fahrzeug beschleunigt und sich eine nächtliche Verfolgungsjagd über Stock und Stein mit den Beamten geliefert. Sandiger Untergrund hatte ihn schließlich gestoppt.

Das Kontrollieren des Angeklagten sei reine Routine gewesen, sagte eine Polizeikommissarin vor Gericht aus. Bis zum Aufblenden und Winken mit der Haltekelle der Beamten habe sich der Mofafahrer völlig unauffällig verhalten. Als das Blaulicht zum Einsatz kam, habe der Angeklagte plötzlich seinen Scheinwerfer wechselhaft aus- und eingeschaltet und sei in ein Waldstück geflüchtet.

Nach etwa zwanzigminütiger Verfolgungsjagd hatten ungünstige Bodenverhältnisse und der leichte Zusammenstoß mit einem zweiten Einsatzwagen den Fluchtfahrer zu Fall gebracht. Beim Sturz war er leicht verletzt worden. Auf Fragen nach dem Führerschein habe der Angeklagte eine kurze Suchaktion begonnen und dann zugegeben, dass er keinen habe. Von der Notwendigkeit, zum Führen des Rollers einen Führerschein zu besitzen, will der Angeklagte nichts gewusst haben. Originalpapiere für das gebraucht gekaufte Zweirad habe er vom Vorbesitzer nicht erhalten, sagte er, und legte dem Gericht Dokumentkopien für ein völlig anderes Fahrzeug vor. Eine Haftpflichtversicherung sei abgeschlossen worden, jedoch sei bei Vertragsabschluss sein Name falsch geschrieben worden, hieß es.

Die in der Anklage erwähnten unzulässigen Kennzeichen seien schon montiert gewesen, so der vielfach Vorbestrafte. Vor der Polizei sei er nur aus Panik geflüchtet. Er habe nämlich vor Antritt der Fahrt zwei Bier getrunken.

Von CZ