Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht In Celle verschwunden: Seit acht Jahren fehlt jede Spur von Mandy Müller
Celle Blaulicht In Celle verschwunden: Seit acht Jahren fehlt jede Spur von Mandy Müller
07:28 13.09.2016
Von Christopher Menge
So sah Mandy Müller kurz vor ihrem Verschwinden in Celle aus. Quelle: Veranstalter
Celle Stadt

Sie und ihre Familie haben in den vergangenen Jahren viel unternommen: Immer wieder gab es Gespräche mit der Polizei, ein Privatdetektiv wurde eingeschaltet und Flugblätter verteilt. Über die Sozialen Netzwerke versuchten Eltern und Freunde etwas über das Verschwinden in Erfahrung zu bringen, regionale und überregionale Zeitungen berichteten. Zuletzt sendete Sat.1 in der Sendung "Fahndung Deutschland" einen Beitrag zu Mandy Müller, die am 13. September 2008 mit ihrem damaligen Freund von ihrem Wohnort Nienburg nach Celle gefahren war.

Nach der TV-Sendung habe es keine neuen Hinweise gegeben, sagt ein Sprecher der zuständigen Nienburger Polizeiinspektion, "aber wir sind an der Geschichte dran." Soll heißen: Die Polizei hat die Akte nicht geschlossen. Sämtlichen Hinweisen, die sporadisch herangetragen werden, werde seitens der Polizei nachgegangen. Vermutlich gibt es aber noch Zeugen, die mehr wissen, als bisher bekannt ist. Davon geht der Privatermittler aus.

Nach dem Verschwinden war zunächst der Freund, der nicht mehr in Celle lebt, ins Visier der Ermittler geraten. Im Oktober 2009 durchsuchte ein Großaufgebot der Polizei das Haus an der Birkenstraße nach einer Leiche – sogar der Betonboden des Kellers wurde aufgerissen. Doch sie fanden nichts. Dem Freund konnte man nichts nachweisen.

Der Fall hatte in diesem Jahr wieder das Interesse geweckt, nachdem sich nach einem Bericht in der Celleschen Zeitung zwei Zeugen gemeldet hatten. Einer sagte, dass die Leiche von Mandy möglicherweise in einem Waldstück bei Adelheidsdorf vergraben worden sei. Die Polizei hatte dort 2010 nach Mandy Müller gesucht. Der andere Zeuge berichtete von einem Schuh und Knochen, den er in einem Waldstück in Bennebostel gefunden hatte.

Sabine Müller hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass es doch noch ein Lebenszeichen von ihrer Tochter gibt. Auf jeden Fall wird sie kämpfen, bis die Wahrheit ans Licht kommt. (me)