Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Körperverletzung: Claude-Oliver Rudolph vor Celler Amtsgericht
Celle Blaulicht Körperverletzung: Claude-Oliver Rudolph vor Celler Amtsgericht
16:55 06.12.2013
Von Gunther Meinrenken
Celle Stadt

Nach Angaben von Günter Busche, Direktor des Celler Amtsgerichts, geht es um vier Vorfälle von Körperverletzung. Demnach wirft K. Rudolph vor, sie an Heiligabend 2011, den das Paar in Belgien verbrachte, unvermittelt vom Stuhl gestoßen zu haben. Dabei habe sie sich Hämatome an der Schulter und am Becken zugezogen. Nur eine Woche später am Neujahrstag 2012 soll Rudolph seine Lebenspartnerin ebenfalls in Belgien im Schlafzimmer gegen eine Wand gestoßen und anschließend die Beine weggetreten haben.

"In Celle soll es dann am 13. April und am 6. Mai 2012 zu Streitigkeiten gekommen sein, in deren Verlauf Herr Rudolph seine Freundin verletzt haben soll", teilte Busche mit. Beim ersten Mal soll Rudolph K. festgehalten und mit einem "Fußfeger" zu Fall gebracht haben, als sie mit dem Auto wegfahren wollte. Beim anderen Mal habe sich das Paar um einen Autoschlüssel gestritten, im Gerangel habe der Schauspieler seine damalige Lebensgefährtin geschubst. Einen Tag später hat Frau K. Anzeige wegen Körperverletzung gestellt.

Beim Prozess vor dem Amtsgericht, der am Montag um 9.30 Uhr in Sitzungssaal 144 beginnen soll, sind acht Zeugen geladen unter anderem aus dem Umfeld des ehemaligen Paares. "Des Weiteren wird sich eine Gerichtsmedizinerin zu den Verletzungen von K. äußern, auch Polizisten werden aussagen", sagte Busche. Die Angelegenheit sei nicht einfach zu verhandeln, direkte Zeugen der Vorfälle gebe es nicht.

Der Prozess ist zuerst auf zwei Verhandlungstage angesetzt worden. Möglicherweise wird das Verfahren aber bereits am Montag zum Abschluss gebracht, so Busche.