Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Nach Unfall an der Fuhse: Teenager weiter auf Intensivstation
Celle Blaulicht Nach Unfall an der Fuhse: Teenager weiter auf Intensivstation
16:01 23.06.2016
Nienhagen

Auf der Fahrt rutschte der Unimog aus bisher noch ungeklärter Ursache die Uferböschung hinunter, überschlug sich und kippte in den kleinen Fluss. Der 14 Jahre alte Beifahrer wurde dabei unter dem Fahrzeug in dem hüfthohen Wasser eingeklemmt.

Der Unimog, mit offenem Führerhaus und offener Ladefläche, wurde von einem 50-Jährigen gefahren. Auf der Ladefläche befand sich zudem noch ein 45 Jahre alter Mitfahrer. Erste Rettungsversuche der beiden Erwachsenen scheiterten. Mithilfe der Einsatzkräfte des zuerst eingetroffenen Feuerwehrfahrzeugs gelang es den Jungen zu befreien. Sofort wurden Reanimationsmaßnahmen eingeleitet, die kurz danach vom Rettungsdienst und Notarzt fortgeführt wurden. Die Maßnahmen verliefen insoweit erfolgreich, als dass der Junge ins Krankenhaus transportiert und weiterbehandelt werden konnte.

Der Jugendliche dürfte mehrere Minuten unter Wasser gewesen sein, bevor er befreit werden konnte. Er wird im Krankenhaus auf der Intensivstation beatmet. Sein aktueller Zustand ist stabil, kann sich aber jederzeit verschlechtern. Auch der Fahrer des Unimog kam zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus.

Von Alexander Hänjes