Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Neonazi-Netzwerk: Kontakte nach Celle
Celle Blaulicht Neonazi-Netzwerk: Kontakte nach Celle
17:54 25.04.2013
Von Oliver Gatz
Celle Stadt

Wie das Justizministerium weiter mitteilte, liegen allerdings keine Erkenntnisse darüber vor, dass der Celler Häftling eine rechtsextreme Gesinnung hat oder in ein entsprechendes Netzwerk verstrickt ist. Auch nach Angaben des niedersächsischen Verfassungsschutzes war mit dem Schriftwechsel kein Austausch über rechtsextremistische Inhalte oder Positionen verbunden. „Es handelte sich eher um eine kritische Recherche zu organisatorischen Fragen", teilte Verfassungsschutz-Sprecherin Anke Klein der CZ mit. Diese sei nach Angaben des Celler Gefangenen bereits im Dezember vergangenen Jahres zum Erliegen gekommen.

Zu sechs der sieben niedersächsischen Häftlinge, die in Verbindung mit dem Neonazi-Netzwerk stehen, lägen dem Verfassungsschutz keine Informationen über rechtsextremistische Bestrebungen vor, so Klein weiter. „Lediglich zu einer Person liegen Erkenntnisse über rechtsextremistisch motivierte Straftaten vor, die jedoch nicht auf eine Anbindung an rechtsextremistische Strukturen hinweisen.“ Insoweit sei aus Sicht des Verfassungsschutzes kein Neonazi-Netzwerk erkennbar, erläuterte die Sprecherin.