Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Nicht bezahlte Autoreparaturen beschäftigen Celler Richter
Celle Blaulicht Nicht bezahlte Autoreparaturen beschäftigen Celler Richter
14:41 06.06.2016
Celle Stadt

Laut Anklage hatte M. unmittelbar nach der vorläufigen Anordnung des Insolvenzverfahrens von Ende Juni 2014 zwei Firmenfahrzeuge nacheinander zur Reparatur in eine Celler Werkstatt gegeben. Finanzielle Engpässe seines Unternehmens sollen ihm die Zahlung unmöglich gemacht haben. „Die Reparatur wegen Ölverlust hatte ich bereits Mitte April in Auftrag gegeben“, stellte der Angeklagte richtig.

Nach der Rückholung des Fahrzeugs und nachträglicher Kenntnis eines defekten Turboladers habe er es erneut zur Werkstatt gebracht und auf die Reparatur gewartet. Bei der Abholung nach drei Wochen sei ihm dann mitgeteilt worden, dass der Zylinderkopf ausgewechselt worden sei. Der Austausch sei überhaupt nicht erforderlich gewesen, beanstandete der gelernte Kaufmann.

Das Gericht zieht jetzt in Erwägung, von einer weiteren Verfolgung des bislang Unvorbestraften abzusehen. Die Einstellung des Verfahrens soll jedoch nicht ohne Anhörung des am Prozesstermin ausgebliebenen Geschädigten erfolgen. Hierzu wurde für Mitte Juni ein Fortsetzungstermin anberaumt.

Von Anke Prause