Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Polizei-Kontrollen vor Celler Schulen: 296 Autofahrer sind zu schnell
Celle Blaulicht Polizei-Kontrollen vor Celler Schulen: 296 Autofahrer sind zu schnell
20:13 18.11.2014
Schulanfangsaktion Polizei Grundschule Hehlentor Quelle: Alex Sorokin
Celle Stadt

Insgesamt hat die Polizei 378 Verstöße geahndet, davon waren allein 296 Geschwindigkeitsüberschreitungen. Das verbotene Parken oder Halten im ruhenden Verkehr und die Missachtung der Vorschriften zur Kindersicherung folgen auf den Plätzen zwei und drei.

Die Kontrollen hätten laut Joachim Ehlers von der Polizeiinspektion Celle gezeigt, dass trotz intensiver Präventionsarbeit nach wie vor zu viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen, obwohl sie in der Nähe wohnen. „Morgens und mittags spielen sich dort teilweise chaotische Szenen ab. Das Verhalten der Eltern ist unverantwortlich, wenn sie ihre Autos entweder im eingeschränkten Haltverbot oder in zweiter Reihe abstellen. Das blockiert nicht nur den Verkehr, sondern stellt vor allem eine potenzielle Gefahr für die Kinder dar“, moniert der Verkehrssicherheitsberater.

Das Bringen der Kinder mit dem Auto hat laut Ehlers noch einen weiteren Nachteil: „Diese Kinder werden kaum in der Lage sein, eigenständiges und eigenverantwortliches Verhalten im Straßenverkehr zu lernen, mit der Folge, dass sie extrem gefährdet sind, wenn sie zu einer weiterführenden Schule wechseln. Wir weisen immer wieder darauf hin, dass Eltern ihre Kinder möglichst zu Fuß zur Schule bringen sollen. Der Schulweg zu Fuß ist sicherer als im Auto oder mit dem Fahrrad.“

Von Kai Knoche