Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Räuber aus Celle in den USA gefasst
Celle Blaulicht Räuber aus Celle in den USA gefasst
21:46 02.09.2013
Las Vegas

LOS ANGELES. In einem Fall wurde ein Mitarbeiter durch Schläge verletzt. Die Gesamtbeute der Raube betrug laut Polizei mehrere tausend Euro. Der Iraker soll einer der Täter gewesen sein. Er wurde zu drei Jahren Haft verurteilt. Außerdem lag ein weiterer Haftbefehl gegen ihn wegen eines weiteren Raubes vor.

„Um sich der Strafverbüßung zu entziehen und Fahndungsmaßnahmen in der Bundesrepublik zu entgehen, tauchte der Gesuchte unter”, heißt es in einem Polizeibericht. Zielfahnder aus Lüneburg übernahmen den Fall. Sie ermittelten nach einigem Aufwand, dass sich der Iraker nach Los Angeles abgesetzt hatte. Durch den Hinweis lokalisierte der dortige Sheriff den Mann bereits 2010 in Hollywood.

Damit er aber auch wirklich verhaftet werden konnte, musste viel Feinarbeit geleistet werden, um die rechtlichen Voraussetzungen der amerikanischen Seite zu erfüllen. Ein Geduldspiel für die Staatsanwaltschaft. Im Dezember 2012 war es dann soweit. Der Iraker wurde festgenommen.

„Er war völlig überrascht und hatte sich an seinem neuen Aufenthaltsort sicher gefühlt. Vor einigen Tagen wurde der verurteilte Räuber den Lüneburger Zielfahndern übergeben, die mit ihm in die Bundesrepublik zurück kehrten”, heißt es weiter in der Mitteilung.

Auf deutschem Boden wurde er nach der Landung verhaftet und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Neben der Verbüßung der dreijährigen Freiheitsstrafe droht dem Häftling eine erneute Verurteilung wegen des weiteren Raubes. Zu dieser Tat lag gegen ihn ein gesonderter Haftbefehl mit internationalem Fahndungsauftrag vor. Die Staatsanwaltschaft Celle hat ihn inzwischen beim Landgericht Lüneburg angeklagt.

Von Tore Harmening