Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Rentner aus Celler Westkreis steckte Glühlampen ein
Celle Blaulicht Rentner aus Celler Westkreis steckte Glühlampen ein
17:28 08.03.2017
Wietze

Der frühere Mechaniker wehrte sich gegen den Diebstahlvorwurf. Er habe am Vorfallstag Mitte Dezember lediglich Glühlampen umgetauscht. Einige Tage zuvor hatte er zwölf Stück gekauft und erst zu Hause festgestellt, dass drei Lampen nicht funktionierten. Da der Markt keine gekauften Leuchtmittel zurücknehme, habe er sie heimlich umgetauscht und dafür Verpackungen geöffnet. Danach sei er noch gemütlich durch den Markt geschlendert und hinter dem Kassenbereich plötzlich von einer Verkäuferin gestoppt worden. Ein quer gestellter Einkaufswagen und die Aussicht, auf die Polizei zu treffen, hätten bei ihm Panik ausgelöst.

Eine Belastungszeugin, die den Rentner nach einem Stoß mit dem Einkaufswagen nicht angezeigt hatte, erschien nicht vor Gericht, was als mangelndes Interesse an der Strafverfolgung gewertet wurde – Glück für den Angeklagten. Entgegen dem Tatvorwurf will H. den Einkaufswagen nicht als Waffe eingesetzt, sondern lediglich zum Abstützen benutzt haben. Er gab an, dass er ins Freie gewollt habe, um tief durchzuatmen. „Tief durchatmen sollten Sie nächstes Mal lieber vorher“, riet der Strafrichter hinsichtlich des „Umtauschs in Eigenregie“. Entgegen der Angaben von H. ergab die Ermittlung, dass der Markt auch Leuchtmittel anstandslos zurücknimmt.

Von Anke Prause