Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Sechs Monate Sozialtraining nach Diebstahl in Celler Firma
Celle Blaulicht Sechs Monate Sozialtraining nach Diebstahl in Celler Firma
16:15 28.10.2016
Celle Stadt

Nach dem Geständnis sagte ein Vertreter des Jugendamtes aus, dass Tobias B. im Frühjahr wegen immens hoher Schulden und fehlender Reife zweimal seinen Chef bestohlen habe. Dem Angeklagten konnte nachgewiesen werden Rasentraktor, Kabeltrommel und eine hochwertige Kettensäge vom Celler Betriebsgelände entfernt zu haben. Zur Begründung gab er an, kein Gehalt mehr erhalten zu haben.

Zwischen Mitte Juni und Anfang Juli soll sich der Heranwachsende nachts die Lagerräume aufgeschlossen und zwei Geräte entwendet haben. Beim zweiten Mal soll er mit einem Komplizen eine Motorsäge im Wert von rund 330 Euro geklaut haben. Vor Gericht sagte der damals Festangestellte aus, seinerzeit aus persönlichen Gründen weniger gearbeitet und verdient zu haben. Als sein Chef eine zusätzliche Kraft eingestellt habe, sei er noch unzufriedener geworden. Er habe nämlich für den Monat Mai kein Gehalt und stattdessen am Monatsende die Kündigung zugestellt bekommen, hieß es.

Die Geräte will der damalige Hausmeister bloß gestohlen haben, um sich so seinen zurückbehaltenen Lohn zu holen. Nach Verkauf hatte er mit dem Erlös die Mietkaution für seine neue Wohnung bezahlt. Andernfalls hätte er wohl als Obdachloser auf der Straße wiedergefunden. Neben dem Urteil würdigte das Gericht „gewisses moralisches Empfinden“ des strafrechtlich weitgehend Unauffälligen. Der offenbar gezielt angestrebte Verkaufserlös entsprach den offenen Forderungen.

Von Anke Prause