Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Sicherheitsgurt - zu wenig genutzter Lebensretter
Celle Blaulicht Sicherheitsgurt - zu wenig genutzter Lebensretter
11:05 17.12.2013

In vielen Fällen waren die Getöteten dabei nicht angeschnallt. Diesen Umstand nahm die Polizei Celle zum Anlass, Kontrollen durchzuführen und vermehrt auf die sich aus dem Paragraphen 21a der StVO ergebenden Pflicht hinzuweisen.Das Ergebnis einer solchen Kontrolle in der letzten Woche war allerdings ernüchternd und stimmt nachdenklich. Innerhalb weniger Stunden wurden insgesamt 44 Verstöße festgestellt, bei denen die Betroffenen die unterschiedlichsten Ausreden für ihr Fehlverhalten parat hatten.Solche Kontrollen machen ab er auch klar, dass man allen Verkehrsteilnehmern immer wieder verdeutlichen muss, dass der Sicherheitsgurt "über"-lebenswichtig ist - "Gurte retten Leben".Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge könnte die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle durch einen angelegten Sicherheitsgurt um bis zu 50 Prozent reduziert werden. Der Sicherheitsgurt ist nach wie vor Lebensretter Nr. 1.Die Annahme, man könne sich zum Beispiel bei einem Stadtunfall notfalls mit den Händen abfangen, ist eine fatale Fehleinschätzung. Bereits bei einem Aufprall von 14 km/h gegen ein festes Hindernis wirken Kräfte, die dem Achtfachen des Körpergewichts entsprechen. Der Mensch kann solche Kräfte nicht auffangen. Das haben Forscher in etlichen Crash-Versuchen nachgewiesen.Ziel von Kontrollen dieser Art ist die nachhaltige Verbesserung der Verkehrssicherheit und die damit verbundene Reduzierung der Zahl der Verkehrstoten. "Um dieses Ziel zu erreichen, werden auch weiterhin Verkehrskontrollen durchgeführt."

Von redaktion@presseportal.de (presseportal.de)