Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Stromkasten demoliert: Celler Amtsgericht verhängt Sozialstunden
Celle Blaulicht Stromkasten demoliert: Celler Amtsgericht verhängt Sozialstunden
18:23 15.07.2018
Celle Stadt

Eine Anwohnerin hatte den Notruf gewählt. Sie war nachts gegen 3 Uhr von lauten, monotonen Geräuschen aufgewacht und hatte eine Gestalt beobachtet, die ein Straßenschild aus dem Boden riss und damit auf einen Stromverteilerkasten einschlug. Vor Gericht schilderte sie detailliert, wie das Vorfahrt-Achten-Schild abgeschlagen und dann mit der Eisenstange immer wieder versucht wurde, den Kasten zu durchbohren.

Die Frau sagte, sie habe Angst gehabt, dass der Täter den Kasten durchdringt, an Strom führende Teile gelangt und zu Tode kommt. Sie konnte allerdings aufgrund der Dunkelheit und einer gewissen Entfernung nicht sagen, ob es sich um den Angeklagten handelte.

Dieser zog sich gerade seine Jacke an, als die Polizei eintraf. Das Straßenschild und die Stange des ehemaligen Vorfahrt-Achten-Schildes steckten da bereits in einem Gullyloch, dessen Deckel und Fangkorb entfernt worden waren. Auf die Frage der Richterin, ob der junge Mann kräftig genug gewesen sei, den Gullydeckel anzuheben, antwortete ein Polizist als Zeuge, dass der Angeklagte den Gully anschließend selbst wieder in Ordnung gebracht habe.

Die Staatsanwaltschaft war der Ansicht, dass der 19-jährige durch die Aussagen der Zeugin überführt sei. Es könne Jugendstrafrecht angewendet werden, da es sich um eine jugendtypische Verfehlung handele. Der Angeklagte solle den Schaden tragen und 25 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Das Gericht folgte diesem Antrag und verurteilte den Heranwachsenden nach Jugendstrafrecht wegen Sachbeschädigung zu 25 Stunden, die er innerhalb von zwei Monaten leisten muss, und zur Übernahme des entstandenen Schadens.

Dabei hat er Glück: Die SVO teilte dem Gericht mit, dass keine Kosten für die Reparatur des Stromverteilerkastens geltend gemacht werden, und die Kommune berechnete nur 42 Euro für Kleinteile, die für die Reparatur der Schilder benötigt wurden.

Es sei Gott sei Dank nicht viel passiert und die Zeugin habe nur Gutes im Sinn gehabt, redete die Richterin dem jungen Mann ins Gewissen. Sie hoffe, dass er sich künftig mit Alkohol zurückhalte.

Von Martina Rolfs

Blaulicht 29339 Wathlingen,Triftweg - Brand eines Baggers

Während einer Überführungsfahrt, - am 14.07.18, gegen 11:50 Uhr, gerät ein Bagger, vermutlich durch - einen technischen Defekt, in Brand.

15.07.2018
Blaulicht Celle, Bahnhofsplatz - Räuberischer Diebstahl

Am Samstag, dem 14.07.18, zwischen - 00:30 -02:30 Uhr entwenden zwei männliche unbekannte Täter dem - 19-jährigem, schlafenden Opfer das Portemonaie aus der Gesäßtasche.

15.07.2018