Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht *Unfall auf der Bundesstraße 3 - *Unter Drogeneinfluss gefahren - *Radfahrerin mit über zwei Promille unterwegs - *Betrunkene Autofahrer in Unterlüß
Celle Blaulicht *Unfall auf der Bundesstraße 3 - *Unter Drogeneinfluss gefahren - *Radfahrerin mit über zwei Promille unterwegs - *Betrunkene Autofahrer in Unterlüß
13:05 20.07.2014

Von Celle aus kommend war der 45jährige Fahrer eines Renault Kangoo aus Unachtsamkeit auf einen Audi Q7 aufgefahren, dessen Insassen auf dem Weg in der Urlaub fahren. Es entstand jedoch kein besonderer Schaden, so dass nach der Unfallaufnahme der Urlaubsfahrt nichts mehr im Wege stand.Unter Drogeneinfluss gefahrenIn der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein 32jähriger Opel-Fahrer in Offen durch eine Polizeistreife kontrolliert. Den Beamten fiel auf, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand und sie untersagten ihm die Weiterfahrt. Es folgten Blutprobe und Einleitung von Ermittlungsverfahren.Radfahrerin mit über Zwei Promille unterwegsAm Samstagmorgen fiel einer Polizeistreife in Faßberg eine 53jährige Radfahrerin auf, die in unsicherer Weise einen Gehweg befuhr. Bei der anschließenden Kontrolle wurde eine enorme Alkoholbeeinflussung von über zwei Promille festgestellt. Die Frau musste sich einer Blutprobe unterziehen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.Betrunkene Autofahrer in UnterlüßAm Samstagabend kam ein erheblich alkoholisierter 32jähriger BMW-Fahrer beim Abbiegen von der Neuensothriether Straße auf die Müdener Straße nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr einen frisch gepflanzten Straßenbaum. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Zeugen hatten den Unfall jedoch beobachtet und riefen die Polizei. Weil der Unfallverursacher sein Kennzeichen am Unfallort verloren hatte, kehrte dieser zurück um es abzuholen. Damit blieb der Polizei eine Fahndung erspart. Zu allem Überfluss und zum Erstaunen der Polizisten erschien an der Unfallstelle ein weiterer Betrunkener mit seinem PKW, der den Unfallverursacher kannte. Beide Männer mussten eine Blutprobe über sich ergehen lassen und die Führerscheine abgeben.

Von redaktion@presseportal.de (presseportal.de)