Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht Wochenendbericht der Polizei Celle
Celle Blaulicht Wochenendbericht der Polizei Celle
07:30 07.07.2014

Ein 50-jähriger Magdeburger fuhr mit seiner 49-jährigen Ehefrau und

dem 24-jährigen Sohn

in einer Fahrzeugkolonne die B 3 von Bergen in Richtung Soltau.

Am Ortsausgang von Wardböhmen scherte im Begegnungsverkehr der

76-jährige Fahrer eines

Skoda plötzlich nach links aus und prallte frontal in den VW Golf der

Familie.

Der aus dem Kreis Winsen/Luhe stammende Verursacher wurde beim

Zusammenstoß

lebensgefährlich verletzt und konnte bisher nicht befragt werden, so

dass die Unfallursache

bisher nicht geklärt ist.

Ein gesundheitliches Problem des Fahrers kann in diesem Zusammenhang

nicht

ausgeschlossen werden.

An den Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von jeweils etwa

8000,--Euro.

Streifenwagen gerammt

Am Samstag Mittag wurde ein Streifenwagen der Bergener

Polizeidienststelle, der im Rahmen

einer Unfallaufnahme auf der Fahrbahn abgestellt war, erheblich

beschädigt.

Eine 47-jährige aus Bergen war trotz Gegenverkehrs an den auf der

Belsener Straße in Bergen

abgestellten Fahrzeugen vorbeigefahren und hatte beim

Wiedereinscheren offenbar den

Seitenabstand zum Streifenwagen falsch eingeschätzt.

PI Celle

Frontalzusammenstoß

Eine 37 jährige Frau befährt mit ihrem PKW die Neustadt in Rtg.

Wietze. In dem PKW befinden sich eine Bekannte und ihre 9 jährige

Tochter. Plötzlich bog unmittelbar vor ihr eine 18 jährige Frau,

welche ihr entgegenkam, nach links in die Straße "Auf dem Kampe" ab.

Trotz Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert

werden. Durch den Aufprall wurde die 9 jährige im Brustbereich

verletzt und dem AKH Celle zugeführt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000,- Euro.

Von redaktion@presseportal.de (presseportal.de)