Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Blaulicht auf Betrüger hereingefallen / falsche Polizeibeamte erlangen größeren Bargeldbetrag
Celle Blaulicht auf Betrüger hereingefallen / falsche Polizeibeamte erlangen größeren Bargeldbetrag
20:05 30.04.2018
Celle

Diese veranlassten das Opfer letztendlich Bargeld von der Bank

abzuheben, da dieses angeblich überprüft werden müsste. Zu diesem

Zwecke wurde eine Übergabe des Geldes für heute gegen 16:00 Uhr im

Französischen Garten in der Nähe einer Brücke zur Magnusstraße

vereinbart. Dort fand die Geldübergabe dann auch tatsächlich statt.

Der Täter, welcher das Geld in Empfang nahm, kann wie folgt

beschrieben werden:

- ca. 25 Jahre alt

- ca. 180cm groß

- schlank

- braune Haare

- spricht akzentfreies deutsch

Bekleidet war die Person mit einer grünen Wollmütze und einer

schwarzen Cargohose (seitliche Taschen an den Hosenbeinen).

Die Person verließ danach den Französischen Garten zu Fuß in

Richtung Innenstadt.

Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten,

sich mit der Polizei Celle unter 05141/277-0 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei gibt in diesem Zusammenhang nochmals den Hinweis, dass

echte Polizeibeamte niemals fernmündlich die Abhebung von Bargeld zu

Überprüfungszwecken verlangen würden. Die Polizei bittet Sie ferner

darum, ältere Menschen in ihrem Umfeld entsprechend zu

sensibilisieren und in Zweifelsfällen immer die örtliche Dienststelle

in Kenntnis zu setzen bzw. aufzusuchen.

Von Polizeiinspektion Celle

Kehrt nach dem Vorfall um verstopfte Toiletten an der Celler Gesamtschule nun endlich wieder Ruhe ein an der IGS? Das hofft zumindest Schulleiterin Meike Kerker, nachdem sie sich erfolgreich gegen die üble Nachrede von Eltern, deren Kinder an der Aktion beteiligt gewesen sein sollen, zur Wehr gesetzt hat. Das Landgericht Lüneburg hat jetzt verfügt, dass die Erziehungsberechtigten ihre Behauptungen über das vermeintliche Vorgehen von Kerker zu unterlassen haben. Sollten sich die Eltern nicht daran halten, droht ihnen für jeden Einzelfall ein Ordnungsgeld von 25.000 Euro.

Gunther Meinrenken 30.04.2018

In der Nacht zum Montag gelangten unbekannte Täter auf ein - Firmengelände in der Straße "Im Rath".

30.04.2018