Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Aktionstag am Heidschnuckenweg im Landkreis Celle
Celler Land Aus dem Landkreis Aktionstag am Heidschnuckenweg im Landkreis Celle
22:53 03.08.2018
Von Christopher Menge
Traumhafte Kulisse: Entlang des Heidschnuckenweges können die Besucher am kommenden Samstag vielfältige Bewegungsangebote ausprobieren oder durch die Natur wandern. Quelle: Dominik Ketz
Celle-Landkreis

Feierlich eröffnet wird der Aktionstag "Natur bewegt" um 10 Uhr am Heidesee in Müden. Mit einem Vortrag stimmt Arne Göring von der Georg-August-Universität Göttingen auf die Aktivitäten im Freien ein. Und dann können die Besucher das machen, worauf sie Lust haben oder was sie schon immer einmal ausprobieren wollten. "Die Angebote richten sich auch an Leute, die nicht so sportlich sind", sagt Koch. So baut beispielsweise die Naturkontaktstation Wathlingen in Müden einen Natur- und Sinnesparcours auf.

"Am Aktionstag ist für die ganze Familie etwas dabei", sagt Koch, die neben Entspannungsangeboten, Wanderungen oder einer Mountainbiketour auch ganz neue Sportarten im Programm hat. Die Bundestrainer Klaus Oelkers und Armin Sandach bieten Cross-Shaping, Slashpipe, Bungypump oder Pro-X Walker an. Was dahinter steckt, erfahren die Besucher am kommenden Samstag in Müden. In Scheuen können sie den Heidschnuckenweg außerdem bei einem Segelflug aus der Vogelperspektive erleben.

"Vom Engagement der Vereine bin ich beeindruckt", sagt Koch, die sich eine Wiederholung der Veranstaltung gut vorstellen kann, wenn bei der ersten Auflage viele Besucher kommen. Der Aufwand ist aber groß. Allein im Organisationsteam arbeiten seit einem Jahr 60 Leute, dazu kommen die ganzen Helfer aus dem Vereinen. "Der Heidschnuckenweg verbindet die 2015 gegründete Sportregion, da wollten wir etwas zusammen machen", sagt Koch. Da der Weg für einen Marathon nicht geeignet sei, kam die Idee, kleine und große Angebote entlang des Weges anzubieten. So kommen viel mehr Menschen aus der Region auf ihre Kosten.