Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Draisinenfahrten bei Bahnhofsfest in Hänigsen rege gefragt
Celler Land Aus dem Landkreis Draisinenfahrten bei Bahnhofsfest in Hänigsen rege gefragt
17:34 25.05.2015
Starten zu einer Draisinenfahrt von Riedel zur Alten Thöse (von links): Henrik, Stefanie, Torben und Hans-Heinrich Feldmann. Quelle: Alex Sorokin
Hänigsen

HÄNIGSEN/RIEDEL. Am Samstag bei trübem Wetter ließ es sich ruhig an. Am Sonntag strahlte die Sonne, ab 10 Uhr kamen kontinuierlich Besucher auf das Gelände am Kasparweg. Da strahlte dann auch Vorsitzender Joachim Leiner. Gefragt waren vor allem die Fahrten mit den Fahrraddraisinen. Drei Kilometer ging es von Riedel bis zur Alten Thöse, dort war eine Drehscheibe, die Fahrtrichtung der Viersitzer wurde umgekehrt, dann wurde zurückgestrampelt.

Hier gab es für die jüngsten Besucher eine Hüpfburg, hier wurden Fahrten auf der Kindereisenbahn mit echter Dampflok angeboten, hier gab es alte Bahntechnik zum Anschauen. Im Waggon zeigte Michael Börngen seine Modelleisenbahn der Spur N. Auf einem knappen Quadratmeter drehte jeweils ein Zug seine Runden. Die Anlage ist zusammenklappbar, ein in der Landschaft versteckter Akku erlaubt den Betrieb fern der Steckdose.

Gern hätte Leiner auch das neueste Fahrzeug in Aktion gezeigt, eine frisch restaurierte Bahnmeisterdraisine von 1961. Bis zur letzten Minute wurde geschraubt, doch eine Motor-Undichtigkeit ließ sich nicht abstellen.

Ganz zufrieden war Leiner nicht mit dem Wochenende. Trotz großer Vorbereitungen seien nur etwa 600 Besucher gekommen. Gestern beim Regen sei es dafür aber noch gut gelaufen.

Von Joachim Gries