Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Dudelsackmusik und leuchtender Tannenwald
Celler Land Aus dem Landkreis Dudelsackmusik und leuchtender Tannenwald
02:39 08.08.2018
Von Carsten Richter
Celle-Landkreis

Der Duft von Glühwein und Bratwurst weht durch die Lüfte, besinnliche Musik erklingt, alles ist hell erleuchtet: Adventszeit ist Weihnachtsmarktzeit. Auch am dritten Adventswochenende gibt es Weihnachtsmärkte in mehreren Orten des Kreises.

Bereits Freitag öffnet der Markt auf dem Findelhof in Bockelskamp: Gut 40 Kunsthandwerker präsentieren ihre hochwertigen Produkte im Weihnachtswald und in den historischen Stall- und Wirtschaftsräumen des alten Gehöfts. Am Kachelofen und am Feuertopf gibt es gemütliche Plätze, hier werden rustikale Köstlichkeiten angeboten. Ab 16 Uhr bringen Laternen in den Tannenbäumen den Wald zum Leuchten. Öffnungszeiten: Freitag 14 bis 19 Uhr, Sonnabend 12 bis 19 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr.

Am Sonnabend laden in Hasselhorst ab 11 Uhr örtliche Vereine zum Weihnachtsmarkt auf den Innenhof des Bürgerzentrums ein. Zum Angebot gehören selbstgemachte Speisen wie Erbseneintopf und geräucherte Forellen sowie Pommes Frites, Nackensteaks und Bratwurst. Es findet eine Tombola statt, für Kinder gibt es ein Glücksrad und die Möglichkeit zu basteln. Auch der Weihnachtsmann hat sich angekündigt.

Idyllisches Flair verspricht der Weihnachtsmarkt in Winsen: An 40 kleinen Ständen rund um die St. Johanneskirche wird Handgemachtes aus Holz, Stoff und Metall angeboten. Regionale und überregionale Gewerbetreibende bieten kulinarische und handwerkliche Produkte an. Für Unterhaltung sorgen Drehorgelmusik, Jagdhornbläser und der Dudelsackspieler Ronny Bromhead, der für den englischen Thronfolger George ein Lied komponiert hat. Auch ein offenes Singen und eine Wunschlichtaktion sind geplant. Öffnungszeiten: Sonnabend 12 bis 20 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr.

Rund um das Gemeindehaus der St.-Laurentius-Kirche in Müden präsentieren am Sonntag von 11 bis 19 Uhr rund 30 Aussteller ihre Handwerkskunst – von gestrickten Strümpfen über Puppensachen bis hin zu Lederpuschen oder Keramik. Die Besucher können sich bei Kuchen, Würstchen, Glühwein und Punsch stärken. Es gibt viel musikalische Unterhaltung: Der Gottesdienst läutet den Markt ein, kirchliche Musiker werden das Geschehen umrahmen. Der Kinderchor wird wieder ein Weihnachtsmusical aufführen. Thema: Ein kleines Mädchen möchte mit seiner Flöte die Weihnachtsbotschaft in die Welt tragen. Um 18 Uhr wird das Ensemble „Eternal Flames“ den Abschluss bilden.

Carsten Richter