Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Entscheidung zur IGS-Oberstufe: Heiße Sitzung im Celler Kreistag erwartet
Celler Land Aus dem Landkreis Entscheidung zur IGS-Oberstufe: Heiße Sitzung im Celler Kreistag erwartet
02:11 04.08.2018
Von Simon Ziegler
Quelle: Julian Stratenschulte
Landkreis Celle

Der Celler Kreistag muss bei seiner letzten Sitzung in diesem Jahr mit viel Gegenwind rechnen. Weil die endgültige Entscheidung zur Einführung einer Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule in Celle ansteht, ruft der Schulelternrat Eltern und Schüler dazu auf, die Beratung der Kreistagspolitik zu verfolgen. "Wir hoffen, dass sehr viele Eltern und Schüler erscheinen", sagte der Vorsitzende des Schulelternrates, Carsten Rusitschka.

Eine Demonstration sei nicht geplant. "Wir nutzen die öffentliche Sitzung, um uns dort zu zeigen und möchten zum Ausdruck bringen, dass wir gerne mit dem Landrat vor der Schulausschusssitzung darüber gesprochen hätten, was uns leider versagt blieb", so Rusitschka. Er hofft, mindestens 250 Eltern und Schüler in den Kreistag zu bekommen: "Wir freuen uns aber auch auf 500 und mehr. Wir wünschen uns zudem Unterstützung von anderen Personen, zum Beispiel Eltern von Grundschülern, die auch für eine gymnasiale Oberstufe an der IGS sind. Wir erwarten den Anstand der Politiker, auch für die IGS den Elternwillen so hoch zu bewerten wie es sonst so gerne geschieht."

Rückblick: Der Kreisausschuss hatte im November einer gymnasialen Oberstufe an der IGS eine Absage erteilt. Im Schulausschuss hatten sich zuvor CDU, FDP, WG und AfD gegen die Oberstufe ausgesprochen, um die Gymnasien nicht zu schwächen. Auch im Kreistag wird nicht erwartet, dass die konservative Front bröckelt. Obwohl die Mehrheitsverhältnisse klar sind, wird aber mit einer heißen Debatte gerechnet – zumal bei einer ablehnenden Entscheidung Anträge zur Einführung einer IGS-Oberstufe in den kommenden Jahren erneut gestellt werden könnten.

Der Landkreis geht etwa von dem gleichen Besucheraufkommen wie bei der Sitzung des Schulausschusses aus, sagte Landkreis-Sprecher Tore Harmening. Die Sitzung Anfang November hatten 250 Zuhörer verfolgt. Aus Brandschutzgründen können am Dienstag nicht unbegrenzt Zuschauer in den Kreistagssaal gelassen werden. "Der Kreis wird deshalb im Foyer Lautsprecher aufstellen, damit auch die Besucher draußen hören, was im Saal gesprochen wird", so Harmening. Videoübertragungen aus dem Saal werde es aber nicht geben.

Der Kreistag beschäftigt sich in seiner Sitzung mit zwei weiteren Schulthemen: dem SPD-Antrag zur Einführung einer Gesamtschule und Schulbezirken für Oberschulen. In den Vorberatungen hat eine politische Mehrheit gegen eine weitere Gesamtschule votiert. Schulbezirke für Oberschulen dürften hingegen abgesegnet werden.

Ein großes Thema im Kreistag wird zudem die Debatte zum Haushalt 2018. Die Sitzung am Dienstag, 19. Dezember, beginnt um 14.30 Uhr im Kreistagssaal, Trift 26, in Celle.