Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Glasfaser-Ausbau im Landkreis Celle: Infos sind online
Celler Land Aus dem Landkreis Glasfaser-Ausbau im Landkreis Celle: Infos sind online
04:01 21.02.2018
Von Christopher Menge
Gemeinsam mit Vodafone startet der Landkreis Celle eine "Gigabit-Offensive". Das Glasfasernetz soll für schnelles Internet sorgen.  Quelle: Guido Kirchner
Celle-Landkreis

„Wir möchten den Menschen im Landkreis Celle schon jetzt alle Informationen und Vorteile unser Produkte für dieses supermoderne ultraschnelle Glasfasernetz zeigen“, sagt der Vodafone-Verantwortliche Rolf-Peter Scharfe. Die Kunden in den Ausbaugebieten können einen Anschluss mit einer Leistung von bis zu 1000 Mbit/s bekommen. Damit kann man zum Beispiel einen normalen Spielfilm innerhalb von etwas mehr als einer Minute herunterladen. Außerdem bietet Glasfaser eine hohe Stabilität und Zukunftssicherheit. „Wer ab April in der Vorvermarktungsphase bei uns bestellt, dem verlegen wir den Glasfaseranschluss kostenlos ins Haus“, sagt Scharfe. Bei weiteren Fragen können sich die Bürger in den Vodafone-Shops in Celle informieren.

Drei Preispakete werden angeboten. Die monatlichen Kosten betragen im ersten Jahr jeweils 39,99 Euro. Ab dem 13. Monat kostet der Anschluss mit 500 Mbit/s monatlich 49,99 Euro, der mit 1000 Mbit/s 74,99 Euro.

Auf der Homepage ist es auch möglich, sich gleich zu registrieren, um einen Anschluss zu bekommen, sobald die Glasfasernetze vor Ort gebaut werden. „Der Glasfaseranschluss ist in der Vorvermarktungsphase für alle Hausbesitzer kostenlos, deren Gebäude nicht weiter als 30 Meter von der Straße entfernt ist“, erklärt Landrat Klaus Wiswe. Ein Glasfaseranschluss bedeute eine klare Wertsteigerung der Immobilien.

Der Landkreis Celle will in den kommenden Jahren insgesamt 46 Millionen Euro in den Ausbau der digitalen Infrastruktur investieren. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass rund 40 Prozent der Haushalte in den betroffenen Gebieten in der Vorvermarktungsphase, die ab April beginnt, verbindlich einen Anschluss bestellen. Nur dann wird das Projekt Breitbandausbau auch umgesetzt.

Seit Jahren gehören sie zu einem gewohnten Anblick entlang von Kreis-, Landes- oder Bundesstraßen: Lovemobile. Auf Parkplätzen an viel befahrenen Strecken bieten Prostituierte ihre Dienste an und hoffen auf Kunden. Doch nun könnten die Wohnmobile aus dem Bild verschwinden. Seit Juni vergangenen Jahres gilt ein Prostituiertenschutzgesetz, das mehr Kontrollen und höhere Standards vorsieht. Ist damit die Zeit der Lovemobile abgelaufen?

Carsten Richter 20.02.2018

Die Förderschulen Lernen sollen bis zum Beginn des Schuljahres 2022/23 noch Schüler der Klasse 5 aufnehmen dürfen – auf diesen Kompromiss haben sich SPD und CDU in Niedersachsen geeinigt. Damit besteht ein Bestandsschutz bis 2028. Der Ansatz der Landesregierung stößt grundsätzlich auf Zustimmung des Arbeitskreises Inklusion des Celler Kreiselternrates.

Carsten Richter 14.02.2018

Das große Interesse an der Geschichte, der familiäre Bezug zur Schul- und Bildungsgeschichte und die Leidenschaft an der Arbeit im Museum: Der frischgebackene Museumsleiter Arne Homann passt wie der Deckel auf den Topf zum Schulmuseum Steinhorst. Der 38-Jährige löste am 1. Februar den bisherigen Leiter Wolfgang Böser ab.

Audrey-Lynn Struck 13.02.2018