Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Scharfe Kritik am Entdeckerbus
Celler Land Aus dem Landkreis Scharfe Kritik am Entdeckerbus
02:21 09.08.2018
Von Simon Ziegler
Landkreis Celle

Die SPD wirft dem Landkreis Celle die Verschwendung von Steuermitteln beim Entdeckerbus vor. „Das ist ein Angebot, das erheblich subventioniert wird“, sagte Maximilian Schmidt, Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten im Kreistag. „Wir beobachten seit Jahren, dass der reguläre ÖPNV ausgedünnt wird. Gleichzeitig bekommen die Busfahrer Armutslöhne. Da passt es nicht in die Landschaft, dass sich der Landkreis diesen Luxusbus leistet“, sagte Schmidt mit Blick auf die jüngst angekündigten Einsparungen bei der CeBus. 27 Beschäftigte des Teilbetriebs Celler Straßenbahn (CSC) sollen 500 bis 800 Euro weniger verdienen und dann nur noch 1480 Euro brutto bekommen.

Ungeachtet der SPD-Kritik hat der Kreisausschuss am Dienstag in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, dass der Entdeckerbus auch 2012 fährt. Der Bus wird vom 16. Juni bis zum 14. Oktober von Freitag bis Sonntag im Landkreis unterwegs sein. Inklusive Marketing werden Kosten von 120.000 Euro für das Angebot anfallen. Dabei handelt es sich aber nicht um Geld des Landkreises Celle, sondern um sogenannte Regionalisierungsmittel. Das sind Gelder des Bundes, die vom Land Niedersachsen verteilt werden.

Der Entdeckerbus fuhr 2011 im dritten Jahr. Ziel ist es, Touristen und Einheimischen eine komfortable Möglichkeit zu bieten, die schönsten Landschaften sowie bedeutende Sehenswürdigkeiten im Celler Land zu besuchen. Insgesamt nutzten das Angebot an 40 Tagen etwa 2000 Gäste.

Kreisrat Gerald Höhl bestätigte, dass ein Ticket, das den Fahrgast drei Euro kostet, im Jahr 2011 mit genau 39,73 subventioniert wurde. Während Schmidt davon sprach, dass Ticketpreis und Subventionen in keinem Verhältnis zueinander stünden, argumentierte Höhl, dass die örtliche Gastronomie vom Entdeckerbus profitieren würde.

Torsten Harms (CDU) kann die Kritik der SPD nicht nachvollziehen. „Ich verstehe diesen Ansatz nicht. Ein Unternehmen stabilisiert man doch nicht dadurch, dass man Angebote streicht“, sagte Harms. Der Entdeckerbus sei ein Kostenbeitrag für das Celler Busunternehmen und führe dazu, dass Arbeitsplätze gesichert würden, so der CDU-Politiker. Nichtsdestotrotz distanziert sich auch die CDU vorsichtig von dem Angebot. „Wir gucken uns das noch ein Jahr an und entscheiden dann, wie es weitergeht. Die Frage ist, ob wir es vertreten können, jedem Bürger pro Fahrt 40 Euro zu schenken“, sagte Harms.