Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Erste Anschlüsse noch 2019
Celler Land Aus dem Landkreis Erste Anschlüsse noch 2019
17:16 08.01.2019
Von Simon Ziegler
Quelle: Patrick Pleul
Celle

Das Glasfasernetz im Kreis Celle wird immer konkreter. In der vergangenen Woche hat die Landkreis-Verwaltung ein Ingenieur-Büro für das Netz beauftragt. Der Planer aus Stadthagen legt fest, wo genau die Leitungen verlaufen werden. Zuvor hatte es nach Angaben von Landkreis-Sprecher Tore Harmening eine Verzögerung gegeben, da ein unterlegener Bewerber Beschwerde eingelegt hatte. Bei der Vergabekammer seien jedoch keine gravierenden Mängel festgestellt worden.

Arbeiten beginnen in zweiter Jahreshälfte

Der Zeitplan sieht vor, dass in der zweiten Jahreshälfte 2019 mit den Bauarbeiten begonnen werden soll. Die ersten Kunden sollen anschließend „Zug um Zug an dieses moderne Netz angeschlossen werden“, so Harmening. Die ersten Anschlüsse für das schnelle Internet sollen noch 2019 erfolgen.

Insgesamt haben rund 6000 Haushalte Verträge mit dem Netzbetreiber Vodafone abgeschlossen. „Damit liegen wir 800 Verträge über der Zielmarke, die wir uns als Kreis gesetzt haben, um das Netz zu bauen“, sagt Landrat Klaus Wiswe.

Telekom mit Konkurrenzangebot

Aus seiner Sicht bestätigt die hohe Nachfrage, wie notwendig der Ausbau ist, zumal zwischenzeitlich durch die Telekom mit Vectoring-DSL ein "Konkurrenzangebot" geschaffen worden sei. „Dieses wird bei weitem nicht an die Leistung von einem Gigabit pro Sekunde heranreichen, die der Landkreis mit den Glasfaserkabeln erzielt. Schon mittelfristig werden diese Datenmengen wichtig werden, besonders in der Wirtschaft, aber auch in Bereichen wie der Telemedizin“, so der Landrat.

Der Landkreis wird in diesem Jahr im großen Stile in die weiterführenden Schulen investieren. Fraglich ist noch, wer den Anbau in Lachendorf bezahlt.

Christopher Menge 08.01.2019

Die Johanniter Unfall Hilfe hat die Ausschreibung des Landkreises Celle im Rettungsdienst gewonnen. Der Rettungsdienst Marquardt geht dagegen nun vor.

Christopher Menge 07.01.2019

Halbzeit der Förderperiode: Insgesamt 28 Projekte wurden im Oberen Örtzetal gefördert. Leader-Mittel fließen nach Bergen, Faßberg und Südheide.

Christopher Menge 06.01.2019