Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Verband Wohneigentum klagt
Celler Land Aus dem Landkreis Verband Wohneigentum klagt
16:26 09.08.2018
Landkreis Celle

Der Verband Wohneigentum Kreisgruppe Celle strengt eine Normenkontrollklage vor dem Oberverwaltungsgericht in Lüneburg an. „Wir haben den Rechtsanwalt Dr. Volker Holzkämper aus Celle damit beauftragt, eine Klageschrift vorzubereiten“, sagte Kreisgruppenvorsitzender Wolfgang Gasser.

Die Klage richtet sich gegen die in der Satzung vorgesehene Dichtigkeitsprüfung der Abwasser-Hausanschlüsse auf Kosten der Hauseigentümer. Auf diese Regelung hatten sich die Mitglieder der Verbandsversammlung des AVM nach längerer Diskussion im Herbst vergangenen Jahres verständigt. Nach Ansicht des Verbandes gibt es dafür keine gesetzliche Grundlage.

Beim Neubau eines Hauses wird der Abwasser-Anschluss auf Dichtigkeit überprüft. Jetzt müssen auch bei alten Häuser die Anschlüsse auf Dichtigkeit geprüft werden. Die Kosten, die sich je nach Länge der Hausanschlüsse auf mehrere hundert Euro belaufen können, muss nach Ansicht des Verbands Wohneigentum der AVM übernehmen.

„Dann wissen wir Bescheid“, lautet die Reaktion von AVM-Chef Fritz Kiemann auf die angekündigte Klage. Er könne sich nicht vorstellen, dass die Satzung kippe, sagte Kiemann.

Grundsätzlich einig sind sich Gasser und Kiemann darin, dass die Hausanschlüsse dicht sein müssen. Über die Bezahlung der Dichtigkeitsprüfung gehen die Auffassungen auseinander.

Von Joachim Gries