Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Vergleichsweise wenig Kfz-Schäden im Kreis Celle
Celler Land Aus dem Landkreis Vergleichsweise wenig Kfz-Schäden im Kreis Celle
17:59 23.11.2018
Von Carsten Richter
Wer bei ihm einsteigt, kann sich absolut sicher fühlen: Herbert Eggelmann fährt seit fast 50 Jahren unfallfrei. Quelle: David Borghoff
Celle

Es war dieser eine Abend im März 1969. Herbert Eggelmann kann sich noch genau erinnern. Damals war er 19 Jahre alt und wohnte noch in Schwachhausen. Mit seinem Auto – einem hellblauen VW Käfer – war er unterwegs nach Celle. Auf der B 214 in Höhe Altencelle wollte er nach links in die Burger Landstraße abbiegen. Da passierte es: Eggelmann übersah ein entgegen kommendes Fahrzeug – es kam zum Zusammenstoß. "Mein Auto war in zwei Teile zerlegt", erzählt er. Der Ärger war groß, der Schaden ebenfalls. Doch immerhin wurde niemand verletzt. Fast 50 Jahre ist dieser Unfall her. Sein erster und bislang einziger.

Celler Fahrer umsichtiger?

Dank seiner angepassten Fahrweise und einer Portion Glück hat Eggelmann zu einer erfreulichen Statistik beigetragen. Im Vergleich mit den umliegenden Landkreisen lag die Zahl der Kfz-Schäden im Celler Land in den vergangenen Jahren deutlich darunter. Zu diesem Ergebnis kommt der sogenannte Karambolage-Atlas 2018 der Generali. Andere Versicherungen haben ähnliche Erkenntnisse.

Mehr als jeder zehnte Fahrer hatte Schadensfall

Die Generali hat mehr als 700.000 Schadensfälle in ganz Deutschland aus den Jahren 2017 und 2015 ausgewertet. Grundsätzlich gilt dabei: Je mehr Menschen auf engem Raum leben, desto höher liegt die Schadenhäufigkeit. Durchschnittlich liegt sie laut Generali bei 11,7 Prozent. Im Kreis Celle hatte im vergangenen Jahr mehr als jeder zehnte Fahrzeughalter einen Schadensfall – pro 100 Autos gab es 10,5 Schäden. Zum Vergleich: In der Region Hannover (12,3), im Landkreis Gifhorn (12,5) und im Heidekreis (12) wurden der Versicherung deutlich mehr Schäden gemeldet.

"Besser als im Rest Deutschlands"

Die HUK-Coburg kommt auf Anfrage der CZ zu vergleichbaren Ergebnissen: In der Kaskoversicherung gab es 2017 im Kreis Celle 100 Schadenfälle pro 1000 Fahrzeuge. "In Celle fahren die Autofahrer besser als im Rest Deutschlands", sagt Thomas von Mallinckrodt, Sprecher der Coburger Versicherung. Die Werte hätten sich in den vergangenen drei Jahren sogar noch gebessert.

Reparaturen sind aufwändiger geworden

Die VGH-Versicherungen aus Hannover können zwar keine Zahlen für einzelne Landkreise nennen. Die Auswertung des Geschäftsgebietes der VGH-Regionaldirektion Celle, zu der auch der Heidekreis, Stadt und Landkreis Gifhorn und die Stadt Wolfsburg gehören, ergibt ebenfalls sinkende Zahlen in den vergangenen drei Jahren. Allerdings sei die Reparatur im Schnitt aufwändiger geworden, teilt Sprecher Christian Worms auf Anfrage mit.

Erfreulich in der Untersuchung der Generali ist, dass bei Unfällen weniger Menschen verletzt wurden, was auch an einer verbesserten Technik liegt. Die Kehrseite: Die durchschnittliche PS-Zahl neu zugelassener Wagen steigt seit Jahren – und mit mehr Leistung geht eine höhere Schadenshäufigkeit einher.

"Heute wird aggressiver gefahren"

Herbert Eggelmann denkt an seinen VW Käfer aus den 1960er Jahren. "Er hatte 34 PS. Das war für die damalige Zeit schon viel", sagt er und lacht. In seinem Leben ist er wohl fast eine Million Kilometer gefahren, schätzt der frühere Post-Beschäftigte. Er stellt ein verändertes Verhalten vieler Verkehrsteilnehmer fest: "Heute wird aggressiver gefahren", meint der 69-Jährige. Was er aber überhaupt nicht versteht: "Warum haben so viele Menschen während der Fahrt ihr Handy am Ohr? Wozu gibt es Freisprechanlagen?"

Sich selbst bezeichnet Eggelmann als "forschen, aber umsichtigen Fahrer". Durch mehr Rücksicht und Gelassenheit im Straßenverkehr könnten viele Unfälle vermieden werden, sagt er. "Ich ärgere mich nicht über andere Fahrer. Ich kann es doch sowieso nicht ändern."

Kaltluft in den ersten Tagen, Tauwetter zu Nikolaus, dann Frühwinter und zum Christfest das ungeliebtes Weihnachtstauwetter: So wird der Dezember.

23.11.2018
Aus dem Landkreis SoVD stellt sich neu auf - Schicksale im Stundentakt

Der SoVD berät Celler in sozialrechtlichen Fragen. Jetzt stellt sich der Kreisverband neu auf.

23.11.2018

Mehr Geld für Sicherheit, Bildung und Kultur: Die Regierungsfraktionen SPD und CDU haben ihre Änderungspläne für den Landeshaushalt 2019 präsentiert.

20.11.2018