Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Aus dem Landkreis Wenn man im Landkreis Celle auf einen Wolf trifft ...
Celler Land Aus dem Landkreis Wenn man im Landkreis Celle auf einen Wolf trifft ...
13:09 07.11.2018
Von Christopher Menge
Quelle: Ingo Wagner
Celle-Landkreis

Seit wann gibt es wieder Wölfe in der Region?

Über 100 Jahre lang gab es in freier Natur keine Wölfe in Deutschland. Im Jahr 2000 siedelte sich das erste Rudel in Sachsen an. Im Landkreis Celle sind seit 2014 die ersten Wölfe sesshaft.

Wie viele Rudel leben in der Region?

Sieben bis acht Rudel leben rund um Celle. Da Wölfe pro Nacht 60 bis 70 Kilometer zurücklegen, sind sie im gesamten Landkreis unterwegs. Ein Rudel besteht aus dem Elternpaar, aus Jährlingen und Welpen. Im Durchschnitt gehören 8 Tiere zu einem Rudel. Eine Wolfsfamilie beläuft in Deutschland ein Territorium von 200 bis 300 Quadratkilometern. Wenn die Jungtiere geschlechtsreif sind, werden sie aus dem Rudel ausgestoßen.

Wie ist der rechtliche Status der Wölfe?

Der Wolf genießt gemäß der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie (Anhang II und IV) den höchstmöglichen Schutz. Daher dürfen die Tiere nicht bejagt werden. Sie dürfen im Gegensatz zu anderen Wildtieren nicht einmal erlöst werden, wenn sie nach einem Autounfall lebensbedrohlich verletzt sind.

Warum kommt der Wolf dem Menschen immer näher?

Die Wölfe wissen, dass ihnen nichts passiert. Wie Hunde probieren sie aus, wie weit sie gehen können. Die jungen Wölfe haben die Scheu vor dem Menschen verloren. Langfristig werde man nicht drumherum kommen, Wölfe wie alle anderen Wildtiere zu bejagen.

Greifen Wölfe Menschen an?

Im Normalfall beachtet ein Wolf den Menschen nicht. Er fühlt sich als Chef im Revier und ignoriert den Menschen.

Wie sollte man sich verhalten, wenn man auf einen Wolf trifft?

Man sollte nicht weglaufen, sondern sich groß machen und langsam zurückgehen. Dabei sollte man den Wolf anschreien und wegscheuchen. Die Wahrscheinlichkeit, einen Wolf zu sehen, ist allerdings nicht besonders groß. Realistischer ist es, dass man seine Fährte oder seine übel riechende Losung findet. Etwa die Hälfte der Besucher der Infoveranstaltung gab allerdings an, schon einmal einen Wolf live in der Natur gesehen zu haben.

Wo können Wolfssichtungen gemeldet werden?

Alle Sichtungen sollen unter www.wolfsmonitoring.com/meldung eingegeben werden. Für den Bereich um Bannetze dokumentiert Anne Friesenborg alles, was mit dem Wolf zusammenhängt.