Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile Bleckmars Kirchenfenster überzeugen mit wenigen Farben
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile Bleckmars Kirchenfenster überzeugen mit wenigen Farben
16:29 07.07.2017
Bleckmar

Die Fenster seitlich der Bankreihen hingegen mögen vielleicht nicht so farbenprächtig sein wie jene im Altarraum. Und dennoch fangen sie die Blicke ein. Vier verschiedene Farben fanden in den Scheiben Verwendung. Trotzdem sind sie im wahrsten Sinne des Wortes alles andere als eintönig. „Sogar die Scheiben von derselben Farbe sind untereinander verschieden“, beschreibt Mahlke das faszinierende Farbspiel der Fenstergläser: „Je nachdem zu welchem Zeitpunkt der Glasbläser etwas aus der kochenden Masse herausnahm, je nachdem wie er blies und drehte, so hat die Scheibe viele oder wenige Bläschen, viele oder wenige Schlieren; und wo das Glas etwas dicker ist, da erscheint die Farbe kräftiger.“

Mahlke möchte das Farbenspiel dieser Fenster als Hinweis gedeutet wissen, „wie verschieden die Christen sind“. Wichtig sei, dass durch uns das Licht hindurch komme, dass Gottes Licht durch uns hindurch scheine. Glas habe nur dann einen Sinn, wenn es Licht hindurch lasse. „So kann es leuchten und andere erfreuen“, sagt er.

Wenn man die Kirche wieder verlässt, fällt der Blick auf das in roten Farben leuchtende Westfenster, die Abendseite. Die Farben werden nach oben hin immer heller und „wollen unseren Blick wohl nach oben lenken, zu Gott“, vermutet Mahlke: Wir gingen beständig dem Abend unseres Lebens und dem Abend der Welt entgegen. Aber wer vom Haus Gottes her zum Abend des Lebens gehe, der dürfe gehen „mit der Freude an Gott, weil er Gottes Liebe erfahren habe“.

Von Rolf-Dieter Diehl