Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile Die meisten Celler Eier werden zu Weihnachten verkauft
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile Die meisten Celler Eier werden zu Weihnachten verkauft
15:31 14.10.2016
Im Jahr legt eine Henne rund 280 Eier. Quelle: Oliver Knoblich
Bleckmar

Während eine Hälfte der Eier an den Großhändler gehen, werden die übrigen Eier vom Familienbetrieb direkt vermarktet. „Die Verbraucher wollen wieder verstärkt regionale Produkte“, stellt Habermann fest. Seit dem Verbot der klassischen Käfighaltung im Jahr 2009 sei es zu einem kleinen Aufschwung unter den Legehennenbetrieben gekommen. „Es haben sich mehrere kleine Betriebe gegründet, die zum Beispiel mobile Ställe haben“, erklärt er. Auch Geschäftsführer des Celler Landvolkes Martin Albers bestätigt diesen Strukturwandel. Doch insgesamt sei die Legehennenhaltung im Celler Landkreis nicht so stark verbreitet. „Diese ist hier nicht originär Zuhause, sondern im Nordwesten“, so Albers.

Die umsatzstärkste Zeit des Jahres liegt noch vor Habermann. „Entgegen aller Erwartungen werden die meisten Eier in der Weihnachtszeit verkauft und nicht zu Ostern“, erklärt der Bleckmarer. Doch nicht nur in der Weihnachtsbäckerei ist das Ei unabdingbar, sondern ein wahres Multitalent in der Küche.