Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile Energiesparen mit Licht der Zukunft
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile Energiesparen mit Licht der Zukunft
17:16 01.06.2012
Von Christoph Zimmer
Manfred Baltzer h‰lt die Leiter, w‰hrend Wolfgang Jansen die neue Leuchte aufsetzt, Michael Sander (von links) hat die ausgemusterte Leuchte in der Hand. Quelle: Udo Genth
Offen

„Damit werden wir den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid weiter verringern und eine deutliche Stromersparnis erreichen“, sagt Manfred Baltzer, Bauamtsleiter von Bergen. Bereits am Donnerstag sind die ersten von insgesamt knapp einhundert Leuchten im Ort ausgetauscht worden. In den anderen Orten solle nach und nach umgerüstet werden. „Aber da gibt es noch keinen genauen Zeitplan“, so Baltzer.

Bei geschätzten Gesamtkosten von rund 50.000 Euro liegt der Förderbetrag bei rund 20.000 Euro. Ziel ist es, durch den Austausch der verschiedenen vorhandenen Quecksilberlampen und Natriumdampfleuchten nicht nur Energie zu sparen, sondern auch Kosten zu senken. „Es entstehen so gut wie keine Folgekosten“, sagt Baltzer, „außerdem ist die Brenndauer der neuen Leuchten deutlich länger.“ Sie liegt bei bis zu 60.000 Stunden. Hierzu sollen in Offen insgesamt 93 Leuchten ausgetauscht werden.

Nach Schätzungen des Deutschen Städte- und Gemeindebundes können durch die Modernisierung und den Austausch veralteter Straßenbeleuchtungstechnik in Deutschland jährlich 570 Millionen Euro eingespart werden. Im Jahr 2011 hat Bergen im Rahmen der Klimaschutzinitiativen für Kommunen einen Antrag auf Förderung beim Projektträger Jülich gestellt, der im Auftrag des Bundesumweltministeriums die Umsetzung der entsprechenden Förderrichtlinie bearbeitet. Im September 2011 gab es den positiven Förderbescheid. Bis Ende September 2012 muss die Umrüstung abgeschlossen sein. Dass Arbeiten deutlich vorher erledigt sein werden, hat einen einfachen Grund. „Augenblicklich gibt es keinen großen Bedarf an Beleuchtung“, sagt Baltzer.