Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile Expertin schlägt neue Ausstellung für Saline Sülze vor
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile Expertin schlägt neue Ausstellung für Saline Sülze vor
17:00 06.02.2018
Die Anregungen der Museumsberaterin seien gut umsetzbar, sagt die Fördervereins-Vorsitzende Gabriele Link. Quelle: Gabriele Link
Sülze

SÜLZE. „Sie haben hier ein ganz klares Pfund, mit dem Sie wuchern können“, betonte Museumsberaterin Beate Bollmann, vom Förderverein mit der Erstellung des Entwicklungskonzeptes für das Informations- und Ausstellungsgebäude auf dem Areal „Am Salinenbach“ beauftragt. „'Saline auf Wanderschaft' ist das zentrale Thema, das Sie von anderen Salzmuseen in der Region unterscheidet.“

Als „Saline auf Wanderschaft“ gilt die vor gut 150 Jahren aufgegebene Saline in Sülze deswegen, weil die Suche nach dem für das Sieden des Salzes notwendigen Brennmaterial, vor allem Torf, die Salinenarbeiter dazu veranlasste, die Gewerke für die Salzgewinnung immer wieder an anderen Orten auf- und abzubauen. Das neue Konzept für die ehemalige Saline sieht daher unter anderem vor, die einstigen Siedestellen in Hassel, Twießelhop, Lindhorst und Altensalzkoth stärker als bisher in den Museumsbetrieb zu integrieren. „Denkbar wäre die Entwicklung eines Themenweges“, so Bollmann, „mit eigenem inhaltlichen Schwerpunkt und neuer Form der Vermittlung, beispielsweise mit einer App oder dem Geo-Info-Manager.“

Auf dem Museumsgelände Am Salinenbach veranschaulichen bereits seit gut 20 Jahren mehrere Modelle, wie die Salzgewinnung in Sülze vonstatten ging; ein kleiner Fachwerkspeicher beherbergt zudem die derzeitige Ausstellung des Salinenmuseums. Diese enthalte allerdings zuviel Text, gehe nur sehr am Rande auf die eigentlichen Prozesse ein, die in der Saline stattgefunden hätten, und lasse zudem einen roten Faden vermissen, so die Analyse der Museumsberaterin.

Ihr Vorschlag: Ein neue Ausstellung mit weniger Text, einheitlicher Gestaltung, vielen Nachbildungen und Modellen, die zum interaktiven Ausprobieren einladen. „Die vielen Karten, Zeichnungen und historischen Fotos, die bisher in der Ausstellung enthalten waren, könnte man in mehreren Ordnern reproduzieren – man kann sich dann damit hinsetzen und einzelne Punkte vertiefen.“

Etwa 700 Besucher, und damit doppelt so viele wie bisher, dürfte das Salinenmuseum nach der Neugestaltung anlocken, schätzte Bollmann. Werden alle im Entwicklungskonzept vorgeschlagenen Schritte umgesetzt, kommen auf den Förderverein Saline Sülze jährlich noch einmal knapp 1000 Euro zu den laufenden Betriebskosten des Museums hinzu.

Die Vereinsvorsitzende zeigte sich nach der Veranstaltung zufrieden mit dem Konzept. „Das sind alles Anregungen, die für uns als Verein gut umsetzbar sind“, erklärte Link. „Wir müssen uns jetzt klar darüber werden, welche Schritte als nächstes zu tun sind.“

Von Christina Matthies

147 Mitglieder, darunter allein 83 aktive Spielleute im Stammorchester und in der musikalischen Ausbildung , zählte das Blasorchester Salinia Sülze zum Ende des Jahres 2017. Eine bemerkenswerte Zahl – da war man sich auf der Jahreshauptversammlung einig.

05.02.2018

Die Örtzebrücke bei Feuerschützenbostel ist aus Sicherheitsgründen schon länger für den KFZ-Verkehr gesperrt und bedarf dringend einer Erneuerung. Nun hat die Stadt Bergen einen Zuwendungsbescheid über 183.000 Euro zur Förderung für die Erneuerung der Brücke im Rahmen des Leader-Programms erhalten. Das entspricht einer Förderquote von 60 Prozent. Die Gesamtkosten für die Brückenerneuerung werden auf 305.000 Euro geschätzt.

Christopher Menge 30.01.2018

Gerne hätte die Dorfbevölkerung von Diesten in der vergangenen Woche einen Experten des Landkreises Celle vor Ort gehabt, um nicht nur über die Studie zu den alten Höfen informiert zu werden, sondern auch über das Thema Nummer eins – den Breitbandausbau. Ortsbürgermeister Heinrich Penshorn berichtete, dass er sich vergebens um detaillierte Informationen bemüht hatte. Die etwa 40 Zuhörer im Feuerwehrhaus reagierten mit Unverständnis.

Christopher Menge 22.01.2018