Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile "Hilfsbereiter Türenprofi“ neuer König von Eversen
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile "Hilfsbereiter Türenprofi“ neuer König von Eversen
17:09 28.05.2018
Quelle: David Borghoff
Eversen

Los ging es bereits am Donnerstagabend: Während die Bevölkerung die Straßen, Häuser und den Festplatz schmückte, schallten beim Eintrommeln die Klänge des Spielmannszuges durch den Ort. Diese stimmten die Bevölkerung auf die kommenden Tage ein.

Die Festfolge begann offiziell am Freitagmorgen mit dem Antreten des Vereins auf dem Festplatz. Dabei wurde die stattliche Zahl von knapp zehn neu eingetretenen Mitgliedern dem Verein vorgestellt und mit einem kräftigen Schluck in den Verein aufgenommen. Auch die gesamte Patenkompanie mit ihrem Spieß Reinhard Riedel und Hauptmann Daniel Winkler nahm mit 70 Mann am Umzug teil. Anschließend wurde der scheidende König Walter Otte vom gesamten Verein, dem Spielmannszug Eversen und der „Böhmetaler Blasmusik“ von seiner Residenz abgeholt und zum Festplatz begleitet.

Nach etlichen Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder wurde zum traditionellen Königsfrühstück Platz genommen. Der Vorsitzende Walter Otte begrüßte etwa 450 Mitglieder und zahlreiche Gäste aus befreundeten Vereinen, Wirtschaft und Politik, unter anderem auch den aus Eversen stammenden Bundestagsabgeordneten Henning Otte, den Kreismusikleiter Lutz Kleineberg sowie den Bataillonskommandeur Oberstleutnant Marco Niemeyer.

Die Festausschussvorsitzende Maike Herberg fand zusammen mit Denise Göhlke für jeden Gast ein paar heitere Begrüßungsworte. Anschließend wurde der schon mit Spannung erwartete Kampf um Titel und Pokale auf den Kleinkaliberständen aufgenommen. Die Gerüchteküche brodelte dann noch bis zum Nachmittag, bis der Vorsitzende Otte die neuen Majestäten verkündete.

Der Festumzug setzte sich zur Residenz des neuen Königs in Bewegung. Beim großen Festball am Freitagabend wurde schließlich bis zum frühen Morgen mit der Tanzband „The Oldies“ ausgelassen gefeiert.

Am Samstagmorgen waren wieder die Eiersucher unterwegs. In bunten Verkleidungen brachten sie mit ihrem lauten Trommeln und Gesängen so manchen Schützen um den wohlverdienten Schlaf. Die Jugendlichen und alle paar Jahre auch der Kumpelclub pflegen diesen alten Brauch um Eier und Speck für das traditionelle Spiegeleieressen im Festzelt zu sammeln. Hierbei konnte so mancher Euro gesammelt werden, der wiederum fürs Kinderschützenfest verwendet wurde, denn der Samstagnachmittag gehört traditionell den Kindern.

Anschließend ging es unter den Klängen des Spielmannszuges Eversen und des „Fanfarenzuges Herzogstadt Celle“ zur Residenz des Kinderkönigs. Erstmalig zeigte der reaktivierte Jugendbereich des Spielmannszuges Eversen ihr Können und wurde mit reichlich Applaus belohnt. Am Samstagabend waren beide Zelte „rappelvoll“, denn zum Tanz spielte wieder die Tanzkapelle „Impuls live“, diesmal aufgrund des warmen Wetters sogar mit offenen Zeltdach, also quasi "Open Air".

Der Sonntagmorgen begann etwas ruhiger mit einem Zeltgottesdienst sowie einer musikalischen Einstimmung durch den Spielmannszug Eversen. Beim abschließenden Festball am Sonntagabend spielte die Kapelle „Deep Passion“ zum Tanz auf. Die drei Musiker versetzten die Everser und ihre Gäste selbst nach drei anstrengenden Tagen nochmal in ausgelassene Stimmung.

Von CZ

„Frieden, Freiheit, Frühstück ... und Blasmusik.“ Mit diesen Worten fasste Henning Otte das Königsfrühstück anlässlich des Schützenfestes in seinem Heimatort Eversen zusammen. „Altes Brauchtum wir erhalten, viele hundert Jahre schon. Frohe Feste wir gestalten, in der Schützentradition“, heißt es auf dem Liederzettel, der an diesem Tag auf den Tischen ausgelegt ist. Eins ist grundsätzlich klar: In Eversen wird bis Sonntag kräftig gefeiert.

25.05.2018

Für insgesamt 640.000 Euro wird Bleckmar erneuert, 400.000 Euro davon sind EU-Fördermittel. Nachdem am Klötzenhof die Straßenfläche nun fertig ist, ist der südliche Teil des Meißewiesenweges an der Reihe. Dieser soll bis Mitte Juni saniert sein. Der nördliche Teil und die Straße Landwehr folgen anschließend. "Ende August soll alles fertig sein", sagt Bergens Bauamtsleiter Jan Thomas.

Christopher Menge 25.05.2018

Bei herrlichem Wetter haben die Becklinger ihr Schützenfest gefeiert. Beim Königsschießen im Becklinger Schießstand hielt Lars Tewes gleich zu Beginn drauf und erzielte 30 Ring. Damit startete ein spannender Kampf um die Königswürde, doch jegliche Angriffe weiterer Bewerber konnten abgewehrt werden.

18.05.2018