Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile In Eversen wurde königlich bis in die frühen Morgenstunden gefeiert
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile In Eversen wurde königlich bis in die frühen Morgenstunden gefeiert
17:30 09.10.2016
Eversen

Begonnen hatte der Königsball am Samstag gegen 19.30 Uhr. Walter Otte begrüßte die rund 140 Anwesenden, darunter auch Soldaten der Patenkompanie aus Bergen-Hohne. Der Vorsitzende des Schützenvereins Eversen wünschte allen einen frohen Abend, ganz besonders aber Heinz Helms, der zum ersten Mal Schützenkönig geworden war. Für lange Reden war jedoch kein Anlass, zumal das Essen aufgetragen wurde. Nach einer Hochzeitssuppe gab es Rinderrouladen, Hähnchenbrust und Kohlrabi- und Karottengemüse und Rotkohl. Damit nahm das Fest seinen üblichen Anfang, der sich seit knapp 20 Jahren eingespielt hatte. Ursprünglich als "Schützenball" im Frühjahr gefeiert, ist das Fest seit drei Jahren zum Königsball umgewandelt worden und findet seither im Herbst statt. Das hatte organisatorische Gründe; der Feierfreude tat es keinen Abbruch. Dafür sorgten schon die Damen, die durchweg in festlichen Kleidern gekommen waren und damit den Schützenuniformen der Herren etwas von ihrem strengen Aussehen nahmen. Die Tanzfläche war durch schnelles Wegräumen der Tische freigelegt worden und bot ausreichend Platz für alle tanzenden Paare. Das jüngste Paar waren Darina Szignat und ihr Kavalier Robin Pollmann. Die beiden 17-Jährigen ließen es sich nicht nehmen, heftig das Tanzbein zu schwingen. Das taten viele Paare ebenfalls, die letzten Feiernden verließen erst am frühen Morgen das Gasthaus Niedersachsen.

Von Udo Genth