Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile Neues Domizil für Störche
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile Neues Domizil für Störche
15:34 12.11.2010
Zwischen Becklingen und Wietzendorf direkt an der Kreisgrenze wurde ein neues Storchennest errichtet. Quelle: Joachim Gries
Becklingen

Der kleine Bagger schaufelt den moorigen Boden wieder in das Loch, das er zuvor gegraben hat. Mächtig feucht ist es hire, und damit genau so, wie es Störchen gefällt.

Rings um sind große Flächen Grünland, und die haben Behrmann, den Weißstorchbetreuer in den Landkreisen Celle und Gifhorn dazu bewogen, hier eine Neuansiedlung zu probieren. Bisher gab es hier keine Storchenbrut, wohl, weil die Nahrungsgebiete zu weit von den besiedelten Orten entfernt sind. Und der Storch als Kulturfolger sucht eigentlich die Nähe zum Menschen. Die findet er hier auch, ein Stückchen weiter ist der Reiterhof Prelle. „Da kann er sich auch am Misthaufen bedienen“, sagt Behrmann.

Den hölzernen Mast stellte die SVO Energie kostenlos zur Verfügung und übernahm auch die Kosten für die nicht ganz unproblematische Aufstellung. Neben dem kleinen Bagger kam auch ein Trecker mit Frontlader auf dem feuchten Untergrund zum Einsatz. Er holte den Mast vom festen Weg und hievte ihn am vorgesehenen Standort in die Höhe.

Das Nest an der Spitze hatte die Ornithologische Arbeitsgemeinschaft Barnbruch hergestellt, die Kosten in Höhe von 300 Euro hierfür hatte der Nabu Bergen übernommen. Deren Vertreter Jürgen Rätz war beim Aufstellen ebenfalls anwesend.

Die SVO Energie hat bereits für die Orte Jeversen, Bannetze und Ummern Storchennester spendiert. In Jeversen und Ummern glückten die Wiederansiedlungsversuche, an beiden Standorten wurden in diesem Jahr je zwei Jungstörche von Behrmann beringt.

Von Joachim Gries