Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Ortsteile Rübenroder auf süßer Mission im Celler Land
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Ortsteile Rübenroder auf süßer Mission im Celler Land
16:17 13.10.2017
Die Rübenernte im Celler Land läuft auf Hochtouren. Hier auf einem Feld zwischen Dageförde und Nindorf. Aufnahmedatum: 12.10.2017 Quelle: Michael Schäfer
Huxahl

Trotz kaltem Frühling hätten sich die Rüben gut entwickelt. Auch der regnerische Sommer sei den Pflanzen gut bekommen. "Die Rüben mussten nicht leiden, weil sie keinen Trockenstress hatten", erläutert Penshorn. Der Landwirt habe seine Rübenfelder kaum beregnen müssen.

Auf rund 25 Hektar baut Penshorn Rüben für die Zuckerfabrik an. Dahin wandere der Großteil der Zuckerrüben aus dem Celler Land, sagt Kreislandwirt Jürgen Mente. Rund 2300 Hektar nehmen die Zuckerrüben im Landkreis ein. Sie stehen somit auf dem vierten Rang der häufigsten Anbaufrüchte nach Getreide, Mais und Kartoffeln.

Doch nicht nur für die Zuckerproduktion werden die Rüben verwendet. "Neuerdings sind sie auch Input-Ware für Biogasanlagen", sagt Mente. "Da hat sich die Zuckerrübe bewährt." Einige Landwirte würden sie zusammen mit Mais häckseln und einlagern.

Penshorn erntet seine Zuckerrüben nicht selbst. Das übernimmt für ihn der Maschinenring Hermannsburg-Bergen, da die teuren Maschinen für den einzelnen Landwirt nicht kostendeckend wären. Im Durchschnitt schafft ein Roder einen Hektar pro Stunde.

Während das Rübenwachstum vom Wetter nicht beeinträchtigt wurde, bereitet nun die Ernte den Landwirten Kopfzerbrechen. "Wir haben Probleme bei der Ernte, weil die Felder nass sind", sagt Mente. Und auch Penshorn spricht von "sehr schwierigen Bedingungen", weil die Flächen nicht befahrbar seien. Die Erntefahrzeuge seien zu schwer. Die Folge: tiefe Spuren auf den Äckern und Bodenverdichtungen. "Wir wollen die Flächen nicht zerstören", betont der Huxahler. Mente zeigt sich dennoch optimistisch: "Wir müssen jetzt einige sonnige Tage abwarten."

Die Wetteraussichten an diesem Wochenende machen den Landwirten Mut. Bei strahlendem Sonnenschein kann die Rübenernte wieder Fahrt aufnehmen.

Von Amelie Thiemann