Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Abschiedsparade: Goodbye der Wüstenratten in Bergen (mit Video und Bildergalerie)
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Abschiedsparade: Goodbye der Wüstenratten in Bergen (mit Video und Bildergalerie)
10:24 03.08.2018
Sie kamen als Befreier und gehen als Freunde: Die 7th Armoured Brigade hat sich mit einer Parade von Bergen verabschiedet.  Quelle: Benjamin Westhoff
Bergen Stadt

"Sie kamen als Befreier und gehen als Freunde" – dieser Satz, gesprochen von Boris Pistorius – stand über der Abschiedsparade der britischen 7th Armoured Brigade, der so genannten "Wüstenratten". Der niedersächsische Innenminister hielt eine kurze Ansprache vor dem Bergener Rathaus, in dem er namens der Regierung den rund 500 angetretenen Soldaten für ihren Einsatz dankte. Der Abschied der Briten hinterlasse eine große Lücke, meinte der Minister. Er versprach, das Land Niedersachsen werde im Rahmen seiner Möglichkeiten die betroffenen Kommunen unterstützen.

Bereits eine gute Stunde vor Beginn der Parade, mit der sich die britischen Soldaten von ihrer zeitweiligen Heimat Bergen verabschiedeten, drängten sich auf dem Platz gegenüber dem Rathaus die Schaulustigen, hielten Kameras bereit und schwenkten britische Fähnchen. Das taten ebenfalls die Kinder der britischen Slim-School, die der Parade aufgeregt entgegenfieberten.</p>

Vorher hatte Brigadegeneral Gerd Kropf im Namen von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ein Fahnenband an die Truppenfahne geheftet und damit den Dank der Bundesregierung kenntlich gemacht. In äußerst korrekter Haltung standen die Soldaten und hörten die Worte des stellvertretenden NATO-Oberbefehlshabers, Generalmajor Sir Adrian Bradshaw, der an die jüngere Historie der Brigade erinnerte. Sie hätten ihre Pflicht getan während des zurückliegenden Kalten Krieges, sagte Bradshaw. Ebenso bewiesen sie ihren Kampfeswillen und ihr Können während der Einsätze im Irak und in Afghanistan.

In deutscher Sprache wandte sich der General an die deutschen Ehrengäste und die zahllosen Bürger, die der Zeremonie beiwohnten: "Schweren Herzens über den Abschied bedanke ich mich für Ihre Unterstützung". Diesen Dank erwiderte Bergens Bürgermeister Rainer Prokop. Für ihn markierte die Rückkehr der Briten in ihr Heimatland "an end of an era" – das Ende einer Ära. Er wünschte den Briten alles Gute. Mit den Hymnen Großbritanniens und Deutschlands sowie dem Vorbeimarsch der Brigade endete die öffentliche Abschiedsparade.

Von Udo Genth