Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Baut Aldi auf Meica-Gelände in Bergen?
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Baut Aldi auf Meica-Gelände in Bergen?
15:45 09.03.2018
Von Christopher Menge
Quelle: Rolf Vennenbernd
Bergen Stadt

"Durch einen Lebensmittel-Filialisten soll das Ortszentrum belebt werden", sagt Prokop. Während die Städtische Entwicklungsgesellschaft Bergen (SEB) die Grundstücke an der ehemaligen NAAFI/Stadtpassage schon gekauft hat und somit entwickeln kann, gehört das Grundstück an der Bergstraße Meica. Hier müssen also erst noch Gespräche über einen möglichen Kauf geführt werden. Für den Bereich der ehemaligen NAAFI/Stadtpassage gibt es zudem noch die Idee, ein Baugebiet "Wohnen in der Innenstadt" zu entwickeln.

Unterdessen hat ein Discounter sein Interesse auch schon zurückgezogen. Lidl möchte nicht mehr ins Ortszentrum ziehen. "Lidl entwickelt sein gesamtes Filialportfolio qualitativ und quantitativ dauerhaft weiter. Auch in Bergen wollen wir den Kunden eine moderne Einkaufsstätte mit attraktiven Einkaufsbedingungen präsentieren", sagt Pressesprecherin Isabel Lehmann. Prokop weiß mehr: "Lidl hat sein Konzept geändert. Sie wollen sich am bisherigen Standort weiterentwickeln", sagt der Verwaltungschef. Somit hat nur noch Aldi Interesse angemeldet, sich in der Berger Innenstadt anzusiedeln.

Zunächst liegt der Fokus ohnehin auf der Kirchgasse. "Die Neugestaltung soll in diesem Jahr umgesetzt werden", sagt Bergens Projektmanager Stephan Becker. Derzeit werden die Ausschreibungen vorbereitet. Neben Parkplätzen soll dort eine Grünanlage entstehen. "Das ist ein großer Meilenstein für den Stadtumbau", sagt Bürgermeister Prokop.

Als Sandra Arndt ihrer Tochter Angela das neueste Schreiben vom Landkreis Celle zeigt, wird die 13-Jährige ganz traurig. "Jede Familie ist doch unterschiedlich", sagt sie. "Wir sehen nicht aus wie Kängurus, aber wir sind doch Viggos Familie. Robin und ich sind doch wie Geschwister für ihn." Seit knapp drei Jahren lebt das Känguru bei der Berger Familie, doch jetzt droht der Landkreis endgültig mit der Wegnahme. "Sollten Sie die genannten Unterlagen/Informationen nicht fristgerecht bis zum 13. März darbringen, sehe ich mich gezwungen, die angedrohte Fortnahme und pflegliche Unterbringung des von Ihnen gehaltenen Bennett-Wallaby ab dem 14. März anzuordnen und zu vollziehen", heißt es in dem Schreiben.

Christopher Menge 08.03.2018

Man nehme einen Briefumschlag, adressiere und frankiere ihn, füge etwas Buntes hinzu, gebe ihn in die Post – fertig ist die Mail Art. Und genau genommen, findet Michael Krebs, gebe es bei dieser Art der Kunst stets zwei Schöpfer: Einmal denjenigen, der den Briefumschlag mit fantasievollen Zeichnungen verziere – und dann die Post, die mit Stempeln, Zetteln oder handschriftlichen Vermerken kreativ am Produktionsprozess beteiligt sei. „Man weiß nicht, was die Post damit macht“, sagt Krebs, „und genau das ist für mich das Spannende.“

08.03.2018

Von den beiden Berger Twin Towers an der Danziger Straße sind noch zwei Baugruben geblieben. "Die erste ist schon zu zwei Dritteln verfüllt", sagte Bauleiter Gunther Ellerbroek am Mittwoch. In der zweiten müsse noch die Sohle rausgeholt werden. Dann wird der Boden glatt gezogen, gerüttelt und lagenweise Sand verfüllt. Parallel wird noch der Bauschutt und der Beton gebrochen. Obwohl in der vergangenen Woche die Maschinen wegen der hohen Minustemperaturen streikten, liege man gut in der Zeit.

Christopher Menge 07.03.2018