Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Bergens Kulturkreisvorsitzender Hamann sucht Nachfolger
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Bergens Kulturkreisvorsitzender Hamann sucht Nachfolger
12:33 27.02.2015
Von Karin Dröse
Heinz-Jürgen Hamann ist Vorsitzender des Kulturkreises Bergen. In den Gästebüchern haben sich viele Prominente, wie einst Heidi Kabel vom Ohnsorg- Theater Hamburg, eingetragen. Quelle: Karin Dröse (2)
Bergen Stadt

Seit drei Jahren versuche ich, jemanden für das Amt des Vorsitzenden zu begeistern, bislang vergebens“, sagt Kulturkreisvorsitzender Heinz-Jürgen Hamann. Wenn das Programm 2015/16 erscheint, wird er in seinem Grußwort darauf hinweisen, dass er für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung steht. Aus gesundheitlichen Gründen musste er in der jüngsten Zeit etwas kürzer treten. Dennoch steckt er viel Zeit in die Vorbereitung des neuen Programms.

Einige Angebote stehen schon fest: Das Theatergastspiel „Wer hat Agatha Christie“ gibt es im Oktober, und das Ohnsorg-Theater Hamburg gastiert am 28. Februar 2016 mit dem Stück „Zippeln und Bodderkoaken“ beim Kulturkreis. Die Theatergastspiele Fürth sind mit der Komödie „Ein Apartment zu Dritt“ am 23. April 2016 dabei. Jazz, Kabarett und eine A-cappella-Gruppe wird es wieder geben und ein Stück für Kinder.

Rund 150 Zuschauer kommen durchschnittlich zu den Veranstaltungen des Kulturkreises in das Stadthaus. 60 Prozent der Gäste kommen aus den benachbarten Gemeinden.

Hamann wünscht sich, dass die 154 Kulturkreismitglieder das Angebot besser nutzen würden. „Wenn jedes Mitglied mit seinem Partner käme, wäre der Saal voll.“ Das würde nicht nur die Verantwortlichen und die Künstler freuen, sondern auch die Stadt Bergen, denn sie übernimmt eine Ausfallbürgschaft, um Defizite abzudecken, wenn die Veranstaltungen nicht ausreichend besucht sind.

Immer wieder kommen bekannte Künstler ins Stadthaus, wie der Kabarettist Sebastian Pufpaff oder das Ohnsorgtheater. Beim Kulturkreis geht es familiär zu. Nach dem Auftritt trifft man die Künstler an der Sektbar zum Plausch. Egal ob einst Ohnsorgstar Heidi Kabel oder Heiner Lauterbach, alle tragen sich gern in die Gästebücher des Kulturkreises ein. Heiner Lauterbach war mehrfach in Bergen, und Hamann kennt seine Vorlieben: „Lauterbach wollte immer eine Unterkunft mit Kegelbahn. Und dort haben wir dann bis morgens um 4 Uhr gekegelt.“

Den Kulturkreis Bergen gibt es seit 1982. Hamanns Ehefrau Dorothee war von Anfang an dabei, ein Jahr später kam er selbst dazu. Bereits 1985 war Heinz-Jürgen Hamann als Beisitzer im Vorstand aktiv und war dann Schriftführer und zweiter Vorsitzender.

Erfahrung in der Vereinsarbeit hat er als zweiter Vorsitzender des Boxclubs Bergen gesammelt. 1984 hat er die Deutsche Box-Meisterschaft der Junioren organisiert. Auch im Männergesangverein war er im Vorstand. Heute ist er zweiter Vorsitzender der FDP-Ortsgruppe Bergen und Vorsitzender der hiesigen Ortsgruppe des Bundes Deutscher Feuerwerker, der er sich als ehemaliger Berufssoldat verpflichtet fühlt. Sportlich aktiv ist er auf der Neun-Loch-Anlage des Golf-Clubs Bergen-Hohne. (dr)