Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Bundeswehr-Führung von morgen übt in Bergen
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Bundeswehr-Führung von morgen übt in Bergen
19:41 10.10.2017
Von Christopher Menge
Über 2000 Soldaten üben derzeit bei der "Landoperationen 2017" auf dem Truppenübungsplatz Bergen für den Ernstfall. Die Übung dient zur Ausbildung des Führungsnachwuchses der Bundeswehr.  Quelle: Philipp Schulze (2)
Bergen Stadt

An der Aktion in Munster und Bergen nehmen noch bis Freitag rund 2000 Soldaten mit mehr als 100 Ketten- und 500 Radfahrzeugen sowie mehreren Hubschraubern teil. Die Übungen dienen der Ausbildung des Führungsnachwuchses der Bundeswehr, aber auch von Offizieren und Unteroffizieren ausländischer Streitkräfte.

„Durchgespielt werden sollen verschiedenste Einsätze im Rahmen der Landes- und Bündnisverteidigung“, sagte ein Sprecher. „Das sogenannte hochintensive Gefecht stellt höchste Anforderungen an die Teilnehmer.“ Dazu gehöre etwa Gefechtsschießen mit scharfer Munition. „Der Sanitätsdienst hat eine Rettungsstation und weitere Einrichtungen wie etwa ein Zentrum zur ärztlichen Versorgung von Verwundeten eingerichtet.“ Außerdem soll geübt werden, die Sicherheit in der elektronischen Kommunikation voranzubringen.

Die Lehrübung ist in ihrer Art und in dem Umfang einzigartig und findet nur einmal im Jahr statt. Vorrangig dient die Lehrübung zur Ausbildung des Offiziernachwuchses und angehenden Generalstabsdienstoffizieren der Bundeswehr. Ziel ist es, an einem Tag bildhaft zu verdeutlichen, wie Landstreitkräfte in einem Szenario der Landes- und Bündnisverteidigung zusammenwirken. Während der dreiwöchigen Übung verfolgen insgesamt über 5200 Zuschauer aus dem Militärbereich die Vorführungen.