Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Dorferneuerung: Bäche vereinigen
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Dorferneuerung: Bäche vereinigen
17:42 29.02.2012
Bergen Stadt

BLECKMAR. Es gibt viel zu tun in Bleckmar. Das ist das Ergebnis der Arbeitsgruppe zum Dorferneuerungsprogramm. Im Ausschuss für Stadtentwicklung stellte Georg Böttner, der als Planer das Projekt begleitet hat, die Ideen vor. „Das Programm hat sich seit dem Beginn gewandelt. Weg von der Infrastruktur alleine hin zu Themen wie Image oder Wertschöpfung“, sagte Böttner.

Fünf Themenkreise hat die Arbeitsgruppe im vergangenen Jahr bearbeitet. Neben Dorfleben, Dorfgrün und Bausubstanz ging es um Verkehr und Dorfmarketing.

Eine wesentliche Veränderung soll es nach dem derzeitigen Stand im Bereich der Meiße geben. „Der Bach führt nicht so viel Wasser. Es wird daher beabsichtigt, Teile des Mühlenbaches trocken zu legen“, sagte Böttner. Zudem soll es an der Mühle eine Fischtreppe geben.

Im Umfeld von Bleckmar will die Arbeitsgruppe das Gestaltungsbild verändern. So ist geplant, entlang der heute kahlen Wirtschaftswege Obstbäume und andere Gehölze zu pflanzen, um Alleen zu schaffen.

Zusätzliche Bauflächen, so hat der Arbeitskreis festgestellt, sind nicht mehr nötig. Stattdessen „sollen vorhandene Baulücken geschlossen werden“, sagte Böttner. Dabei sollten aber Niederungen der Meiße möglichst frei bleiben. Bei diesem Thema „ist der erste Stein ins Wasser geworfen“, so der Planer.

Im Bereich Tourismus haben die Bleckmarer ein vorrangiges Projekt, denn zur 1150-Jahr-Feier ihres Ortes 2016 wollen sie einen Rundwanderweg mit Infopunkten und Erlebnisstationen anbieten. Wie die im einzelnen aussehen sollen, muss noch festgelegt werden. Einige Ideen dafür gibt es aber bereits.

Ein schwieriges Thema ist die Bundesstraße 3. So verschafft die Hauptverkehrsader Richtung Norden und Süden dem Ort eine gute Anbindungen. Doch genau darin liegt auch das Problem, denn der starke Verkehr belastet Bleckmar und teilt den Ort. Zumindest ein wenig schöner soll die Straße gestaltet werden, indem der Seitenraum begrünt wird und – sofern das möglich ist – Fahrbahnverengungen an den Ortseingängen errichtet werden. In der Planung ist auch die Trennung der Fahrbahn in bestimmte Abschnitte.

Mit Blick auf die von der CDU Bergen vorgeschlagene Sparliste für den Haushalt, in der auch Bleckmar steht, warb Bauamtsleiter Manfred Baltzer für ein erstes Projekt 2012. „Wir sollten zeigen, dass es uns ernst ist.“

Von Tore Harmening