Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Handball- und Familientag des TuS Bergen ein voller Erfolg
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Handball- und Familientag des TuS Bergen ein voller Erfolg
15:36 04.08.2018
Bergen Stadt

Wahrscheinlich lag es an dem bescheidenen Wetter, das von mehr als 150 angemeldeten Kindern leider am Ende nur ca. 100 Kinder am Familientag teilnahmen. Das tat der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch. Alle kleinen und großen Handballer waren an diesem Tag mit vollem Eifer dabei.

In der Heisterkamphalle gab es dann den ganzen Sonntag jede Menge Stationen zu entdecken und zu absolvieren. Sogar die große Hüpfburg wurde in der Sporthalle aufgebaut und war ein beliebter Anziehungspunkt, gerade bei den jüngsten Teilnehmern.

Der Familientag startete mit einem kleinen “Aufwärmprogramm“, Dorothee Becker verteilte Bälle an die Kinder und gemeinsam mit den Spielerinnen und Spielern der Damen bzw. Herrenmannschaften wurden einige Übungen mit dem Ball durchgeführt, wo alle mit viel Freude dabei waren.

Während im Zentrum der Sporthalle die kleinsten Nachwuchshandballer ihr Können bei einem Mini-Tunier zeigten, konnten ringsherum um das Spielfeld sechs Stationen mit unterschiedlichen Übungen absolviert werden. Hatte man alle 6 Stationen gemeistert und für jede Station einen Stempel in seinem „Aktivitäten-Pass„ gesammelt, gab es am Ende tolle Preise und ein Freigetränk oder eine Tüte Popcorn.

An einer der Stationen stand beispielsweise eine vom ZDF-Sportstudio her bekannte Torwand, wo die Kinder links unten oder rechts oben, jeweils einen Ball durch die runde Öffnung werfen mussten. An einer anderen Station wurde mit einem Sportradar die Geschwindigkeit des geworfenen Balls gemessen. An allen Stationen waren die Kinder und Jugendlichen mit viel Begeisterung und Einsatz dabei. In den Umkleidekabinen der Sporthalle gab es noch weitere Stationen zu entdecken, so konnte man sich beim Kinderschminken einen bunten Schmetterling oder auch einen wilden Löwen ins Gesicht malen lassen, Ansteckbuttons selbst gestalten und Luftballontiere als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Auch für eine Stärkung zwischendurch war besten gesorgt. Die Spielerinnen der Damenmannschaften und der Förderverein der Handballabteilung hatten von Pommes und Bratwurst bis hin zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen an alles gedacht, sogar ein Stand mit frischem Popcorn und Slush-Eis war organisiert worden.

Am Nachmittag wurde dann das mit Spannung erwartet Mixed-Tunier ausgetragen, jede Mannschaft bestand aus kleinen und großen Handballern. Hier konnte sich der Nachwuchs die ein oder anderen Tricks und Kniffe der Großen abschauen. Alle Teilnehmer hatten großen Spaß und auch am Spielfeldrand herrschte beste Stimmung, „fast so gut wie bei den Spielen der Großen“, sagte anschließend ein kleiner Nachwuchshandballe - und damit hatte er durchaus Recht. Am Ende gab es für alle Mannschaften tolle Preise.

„Es ist uns gelungen trotz des Regenwetters und der etwas geringen Teilnehmerzahl , einen tollen Tag mit viel Spaß und Action auf die Beine zu stellen“ sagt Uwe Blancbois und Dorothee Becker fügt hinzu, „wir werden diesen gelungen Handball- und Familientag im nächsten Jahr gewiss wiederholen.“ - und vielleicht haben dann ja auch die Wetterfrösche ein Nachsehen.

Unterstützt wurde der „1. Handball- und Familientag“ von zahlreichen Firmen aus der Region und der Kampagne „Kinder stark machen“, einer Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) und des DHB (Deutscher Handballbund). Ziel dieser Kampagne ist es, das Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl von Heranwachsenden zu stärken und ihre Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit zu fördern.

Ein großes Dankeschön geht an das Orga-Team , den Förderverein und alle freiwilligen Helferinnen und Helfer, ohne die so ein Tag nicht möglich gewesen wäre.

Von Charlotte Kübeck