Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Holländischer Karneval: Buntes Treiben in Bergen (mit Bildergalerie)
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Holländischer Karneval: Buntes Treiben in Bergen (mit Bildergalerie)
10:33 02.02.2015
Natalie, Svenja und Lisa aus Wietze kamen als „Die Drei Musketiere“ zum holländischen Karneval in Bergen. Quelle: Udo Genth
Bergen Stadt

Das jährlich wechselnde Motto lautete diesmal: „Mit Musik und Gesang feiern wir drei Tage lang“. Ansonsten war viel Bewährtes zu erkennen. Die beiden Bands „Sunny Sound“ und „Nieuwe Band“ aus der Region Utrecht spielten auch im reichdekorierten Festzelt am Heisterkamp auf, ur-holländisch waren ebenso die Fritten und Frikandellen sowie das originale „Grolsch“-Bier aus den Niederlanden.

Mit ausgefallenen - Kostümen und - ausgelassener Stimmung feierten am Wochenende im Festzelt auf dem Heisterkampf die Narren beim holländischen Karneval. Prinz Itske I. schaute dabei wohl­wollend auf seinen bunt gekleideten Untertanen.

„Ausreichend“ sei davon vorhanden, hieß es knapp. So ließen sich die Narren das Getränk schmecken, das meist gleich in praktischen 15er-Trägern gebracht wurde. Dem Gerstensaft sprachen Engel und Teufel, Scheichs oder Putzfrauen, Biene Maja, Polizisten und Nonnen sowie Indianer und Schneewittchen mit und ohne Zwergen zu.

Es ist ein Kennzeichen des holländischen Karnevalstreibens in Bergen, dass die Kostüme meist sehr originell sind. Neben Einzelpersonen fielen Gruppen wie etwa Sportvereine auf, die unter einem gemeinsamen Oberbegriff verkleidet auftraten. Überaus ansehenswert waren viele junge Damen in phantasievollen Kostümen mit kurzen Röckchen. Die trugen auch die Tänzerinnen. Die „Dansmarietjes“ der einheimischen holländischen Vereinigung „de Opvolgers“, die den Karneval ausrichtet, tanzten darin ebenso wie die Gäste von „Bröckel hopp“ aus dem Südkreis. Die Karnevalsgesellschaft Rheinische Vereinigung Celle hatte gleichermaßen eine Abordnung geschickt und ließ junge Tänzerinnen aus Scheuen auftreten. Spätestens bei den typischen Polonäsen bildeten dann alle Karnevalisten unterschiedslos frohgestimmte bunte Schlangen.

Sowohl beim Auftakt am Freitag wie gleichermaßen am Samstagabend haben sich die Karnevalwütigen bis weit nach Mitternacht amüsiert. Hatte bereits zu Beginn Marianne Kohrs die Stimmung als „traumhaft“ bezeichnet, urteilte Britta aus Winsen: „Das ist sehr gut hier“. Sie war bereits zum vierten Mal beim Holländischen Karneval und stand mit ihrem Urteil gewiss nicht allein.

Von Udo Genth