Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Jürgen von der Lippe tritt im Berger Stadthaus auf
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Jürgen von der Lippe tritt im Berger Stadthaus auf
21:41 03.08.2018
Eckhard Lütjens, Elke Theilmann, Katharina Hoopmann und Martin Kruse (von links) holen in der Saison 2017/2018 mit Jürgen von der Lippe einen echten Hochkaräter ins Stadthaus.
Bergen Stadt

„Wir haben uns auch diesmal wieder bemüht, ein vielseitiges Programm auf die Beine zu stellen, das möglichst viele Berger anspricht.“

Den Auftakt macht am Samstag, 9. September, um 20 Uhr Kabarettist Sebastian Krämer mit seinem aktuellen Programm „Lieder wider besseres Wissen“. Krämer, der 2012 den Deutschen Kabarettpreis gewonnen hat, steht bereits zum zweiten Mal auf der Bühne im Stadthaus Bergen. „Ein absoluter Geheimtipp“, verrät Hoopmann. „Seine Späße begleitet er musikalisch am Klavier – einfach super.“

Musikalisch geht es auch weiter: Die 9. Blues- and Boogie-Night lockt am Freitag, 29. September, ab 20 Uhr mit erstklassigem Blues, Jazz, Soul und Boogie. Der Kulturkreis wartet diesmal mit ganz neuen Künstlern auf – zu den vier hochkarätigen Formationen zählen Meena Cryle and Chris Filmore, The Deltaboys, Daniel Paterok sowie Jan Fischer.

Die A-cappella-Kombo „voxenstopp“ ist dann am Samstag, 28. Oktober, um 20 Uhr im Stadthaus zu hören. Die fünf Münchener kommen mit ihrem neuen zweistündigen Bühnenprogramm nach Bergen und haben unter anderem die Songs ihres zweiten Studioalbums „Siebensachen“ im Gepäck.

Das beliebte „Magische Dinner“, das am Samstag, 11. November, ab 19.30 Uhr serviert wird, verspricht kulinarischen Genuss sowie ein zauberhaftes Showprogramm mit Magier Pit Hartling und dem Duo Palatzky & Waßer. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist allerdings nur mit Voranmeldung bis zum 31. Oktober möglich.

Am Montag, 20. November, zeigt das Tournee-Theater Hamburg in zwei Aufführungen – zunächst um 8.30 Uhr, und dann noch einmal um 10.30 Uhr – das Märchen „Frau Holle“. „Wir haben beschlossen, in diesem Jahr erstmals auch für Grundschulkinder Programm zu machen“, berichtet Hoopmann.

Mit der „Johann-Strauß-Gala“ des Wiener Operetten-Theaters wird dann am Samstag, 6. Januar, um 20 Uhr das Jahr 2018 begrüßt. Mit viel Wiener Schmäh, stimmgewaltigen Solisten und Salon-Orchester beweist das Ensemble, dass Operette auch jung, frech und aufregend sein kann.

Am Sonntag, 11. Februar, um 17 Uhr nimmt 3D-Fotograf und Filmemacher Stephan Schulz sein Publikum mit auf eine Traumreise durch „Südafrika – Von Kapstadt bis zum Kilimanjaro“. In brillanter 3D-Projektion zeigt Schulz im Stadthaus Traumziele wie die roten Dünen der Namibwüste, die tosenden Victoriafälle oder die gigantischen Gnu-Herden der Serengeti.

Im Frühjahr 2018 ist es dann endlich soweit: Am Donnerstag, 22. März, kommt Jürgen von der Lippe nach Bergen. „Die wollen nur spielen“ heißt es um 20 Uhr im Stadthaus, wenn einer der bekanntesten Komiker Deutschlands auf der Bühne ein temporeiches Dialogfeuerwerk abbrennen lässt.

Das traditionelle Gastspiel des Ohnsorg-Theaters („Allens Düütsch – oder wat“ am Samstag, 14. April, um 20 Uhr) und das beliebte Figurentheater für Kindergartenkinder („Das Urmel schlüpft aus dem Ei“ am Mittwoch, 18. April, um 9 Uhr sowie um 10.30 Uhr) runden die Spielsaison ab.

Von Christina Matthies