Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt "Kann in Gedenkstätte Konzert stattfinden?"
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt "Kann in Gedenkstätte Konzert stattfinden?"
16:14 19.10.2018
Bei der Demokratiekonferenz in Bergen tauschten sich die Teilnehmer zu ihren Projekten aus. Quelle: Birgit Stephani
Bergen

Diesem Statement vorausgegangen war der Vortrag zum Thema „Gesellschaft ohne Engagement – Engagement ohne Gesellschaft“, dem sich eine lebhafte Diskussion unter den Teilnehmern des Zusammentreffens anschloss.

Ausgehend von der Idee eines Konzertes in der Gedenkstätte und der vorherigen Meinung: „Kann in einer Gedenkstätte ein Konzert für junge Menschen stattfinden? Darf man das überhaupt machen?“, kristallisierte sich schnell heraus: „Ja, man darf“, denn „Jugendliche gehen viel ungezwungener damit um.“ Diese Meinung jedenfalls vertreten Vogel und Unger. Und auch die Meinungen aus dem Publikum waren durchaus positiv. „Mit den heute 15- bis 16-Jährigen beginnt man zu verhindern, dass es sowas wie im Zweiten Weltkrieg noch einmal gibt“, war da als Statement zu hören. Dem pflichteten auch die beiden Vertreter der Gedenkstätte bei. „Wir müssen Vielfalt der Demokratie verstehen. Wo sonst wäre das besser möglich als in der Gedenkstätte?“, fragte Unger in die Runde.

Mit dem Programm „Demokratie leben!“, gefördert vom Bund, werden in Bergen bereits seit 2017 verschiedene Aktionen umgesetzt. In diesem Jahr standen den einzelnen Projekten 27.008,60 Euro zur Verfügung, die unter anderem für ein soziales Kinderstärkungsprojekt, Cybermobbing-Prävention oder eine Sammlung mutiger Geschichten aus den 13 Ortschaften Bergens verwendet wurde. Einige dieser
Projekte wurden bei der Demokratiekonferenz den Teilnehmern auf dem „Markt der Projekte“ ausführlicher vorgestellt.

Von Birgit Stephani

Der Mann, der im März in Bergen seine 18-jährige Freundin brutal getötet haben soll, muss sich ab dem 30. Oktober vor dem Lüneburger Landgericht verantworten.

Simon Ziegler 16.10.2018
Bergen Stadt Neuer Vositzender - Menze führt FDP an

Nach dem Rücktritt des langjährigen Ortsvorsitzenden Wolfgang Lippe aus persönlichen Gründen hat die Mitgliederversammlung Benjamin Menze (Foto) zum neuen Vorsitzenden der Berger Liberalen gewählt.

Christopher Menge 08.10.2018

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Im Rahmen des bundesweiten Projekts "Gemüse-Ackerdemie" haben Schüler der Berger Eugen-Naumann-Schule einen Acker angelegt. Nun wurde geerntet.

02.10.2018