Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Neues Begegnungszentrum wird Meilenstein für Bergen
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Neues Begegnungszentrum wird Meilenstein für Bergen
18:03 15.03.2017
Von Christopher Menge
Bergen Stadt

Die Gedenkstätte ist einer der Profiteure des Projekts der Stadt Bergen, die den Antrag beim Bund gestellt hatte. "Es wird uns die Möglichkeit gegeben, unsere Besuchergruppen ortsnah unterzubringen und auch in der Begegnungsstätte didaktisch zu betreuen. Insbesondere mit Blick auf unsere Erweiterungspläne zur Einrichtung eines Bildungszentrums in der Kaserne Bergen-Hohne ist das sehr begrüßenswert", so Wagner. "Deshalb haben wir den Antrag der Stadt Bergen auch gegenüber dem Bundesbauministerium unterstützt, und wir sind der Stadt Bergen unter Bürgermeister Rainer Prokop dankbar, dass sie das Projekt entwickelt und auf den Weg gebracht hat."

Prokop spielt den Ball zurück und freut sich über die gute Zusammenarbeit mit dem "Kooperationspartner Gedenkstättenstiftung". "Im Moment befinden wir uns in der Phase zwischen Freude über den Bescheid und Schaffung der Rahmenbedingungen", sagt Prokop. Da wäre zum Beispiel die Frage, wo das Begegnungszentrum entstehen soll. Der Berger Bürgermeister hält derzeit zwei Standorte für denkbar – in der Stadtmitte hinter der Sparkasse/Apotheke oder an der Schubertstraße im Musikerviertel. Schon am Freitag soll es Gespräche mit Investoren geben.

Für den Standort in der Stadtmitte sieht der Rahmenplan "Stadtumbau Bergen" allerdings barrierefreie Wohnungen am Bürgerpark vor, im Musikerviertel ist die Entscheidung noch nicht getroffen, ob die Blocks überhaupt abgerissen werden sollen. "Wir stehen ja noch ganz am Anfang der Planungen. Etliche Fragen sind noch zu entscheiden", sagt Prokop. Aber: "Das ist ein weiterer Meilenstein für die Stadtentwicklung von Bergen. Historisch, gesellschaftlich und ökonomisch ist das wichtig, viele Arbeitsplätze können zudem neu geschaffen werden", so der Verwaltungschef. Die Begegnungsstätte soll Seminar- und Tagungsräume sowie Übernachtungsmöglichkeiten wie in einem Hotel bieten.

"Mit der Begegnungsstätte kann Bergen innovative Wege der Jugend- und Erwachsenenbildung beschreiten", sagt Wagner, der hofft, dass es der Stadt Celle gelingt, Mittel aus der Denkmalförderung zu akquirieren, um das Projekt "Altstädter Schule" doch noch zu realisieren. Dieses war nicht in die Bundesliste 2017 aufgenommen worden.