Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Bergen Stadt Vier Giganten beim Sinnlichen Museum
Celler Land Bergen und Lohheide Bergen Stadt Vier Giganten beim Sinnlichen Museum
17:37 15.06.2017
Bergen Stadt

"32 Meter Rettungshöhe, 500 Kilo Korblast und jede Menge technische Raffinessen machen die B32 vielseitig einsetzbar in der Brandbekämpfung und technischen Hilfeleistung. Im Bereich der Hubrettungsfahrzeuge ist sie auf dem allerneuesten Stand", zählte Bergens Ortsbrandmeister Mark Tranter stolz die Vorzüge der Hightech-Hubrettungsbühne auf.

Deren Vorgänger, 1989 gebaut, wurde erst im vergangenen Jahr nach 27 Jahren außer Dienst gestellt. Außer Dienst heißt allerdings nicht, dass sie jetzt irgendwo unbeachtet vor sich hin rostet. Der Verein historischer Feuerwehrfahrzeuge und Geräte in der Stadt Bergen hat sich des Oldies angenommen und präsentierte ihn am Mittwoch neben zwei weiteren Modellen, Baujahr 1921 und 1965, beim "Sinnlichen Museum". Vereinsvorsitzender Tim Paton erläuterte: "Wir pflegen und restaurieren die Fahrzeuge und freuen uns immer über Nachwuchs, der daran ebenfalls Interesse hat. Unser aktuelles Projekt ist ein Tanklöschfahrzeug der Stadt Bergen. Es stand bisher als Leihgabe in einem Museum in Schleswig-Holstein."

Nun standen also auf dem Friedensplatz vier Generationen von Rettungsleitern nebeneinander. Die älteste wurde einst noch von starken Männern an den Brandherd gezogen, für das neueste Gefährt hingegen musste erst einmal die Befähigung erlangt werden, sie zu bedienen. Denn das ist bei der modernen Technik nicht so einfach. "Letztes Jahr sind acht Mitglieder unserer Feuerwehr eine Woche vor Weihnachten für vier Tage nach Karlsruhe gereist und wurden dort bei einem Lehrgang mit dem Bedienen der Hubrettungsbühne vertraut gemacht", so Mark Tranter.

Vor dem Römstedthaus hatten sich zahlreiche Besucher eingefunden, um bei Musik, einem unterhaltsamen Quiz und Klönschnack den milden Abend zu genießen. "Der neu gestaltete Friedensplatz hat sich als Veranstaltungsort etabliert, und ich bin immer gern hier, wenn etwas geboten wird", freute sich Wolfgang Gafrunke aus Bergen.

Für musikalische Unterhaltung sorgte passend zum Thema der Feuerwehrmusikzug Bergen mit seinem musikalischen Leiter Dieter Schomburg. Und über den ersten Preis beim veranstalteten Quiz, eine Fahrt für zwei Personen mit der Hubrettungsbühne, konnte sich Gerda Sander aus Bergen freuen.

Von Kirsten Glatzer