Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lohheide Beutegreifern auf der Spur
Celler Land Bergen und Lohheide Lohheide Beutegreifern auf der Spur
15:51 07.02.2014
Lohheide

So heißt eine landesweite Bildungsinitiative, an der sie seit Ende Januar teilnehmen. "Gegen Wölfe bestehen viele Vorurteile", nennt Eric Garmeister einen Grund für ihr Mitmachen. Klassenkameradin Nadine Gezer sekundiert: "Die Lebensart der Wölfe ist weitgehend unbekannt". Deshalb sei es notwendig, möglichst viele Informationen zu erhalten und weiterzugeben.

Neben dem Klassenraum ist ein "Wolfs-Zimmer" eingerichtet, in dem sich Artikel, Bilder und Publikationen über Wölfe befinden. Einen Teil der Materialien haben die Schüler selbst erarbeitet. Sie beteiligen sich an einem Planspiel der Initiative und haben einzelne Gruppen gebildet. Damit verkörpern sie Interessenvertreter wie Naturschützer, Jäger, Tierhalter oder Anwohner und Journalisten. Die Argumente werden ausgetauscht und gegeneinander abgewogen. "Ein Kompromiss der unterschiedlichen Erwartungen ist sicher möglich", äußert sich Johanna Sissik zuversichtlich.

In Niedersachsen leben derzeit 26 Wölfe, haben die Schüler gelernt. Die Tiere sind aus der Lausitz eingewandert. Im benachbarten Truppenübungsplatz haben einige ein Refugium gefunden und 2013 zum ersten Mal Junge bekommen. Das wurde durch Fotos belegt, wie Jörg-Rüdiger Tilk mitteilte. Der Wolfsberater des Bundesforstbetriebes Lüneburger Heide begleitet die Initiative mit Vorträgen und Exkursionen. Klassenlehrerin Monika Paul hat ihre Schüler bereits zum abschließenden Ideenwettbewerb angemeldet. Ungeachtet, wie er ausgeht, hat sich das Mitmachen in jedem Fall gelohnt.

Von Udo Genth