Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lohheide Friedensgebete in Gedenkstätte Bergen-Belsen
Celler Land Bergen und Lohheide Lohheide Friedensgebete in Gedenkstätte Bergen-Belsen
17:46 21.09.2016
Von Christopher Menge
Aufruf zu Frieden und Versöhnung: Buddhistische Würdenträger beten in der Gedenkstätte in Bergen-Belsen. Quelle: Anne Friesenborg
Lohheide

Liane Pitsos, Gründerin und Vorsitzende der Garchen-Stiftung, hat die Friedensgebete in dem ehemaligen Konzentrationslager initiiert. „Seit langem ist es mir ein Herzensanliegen, an diesem Ort unvorstellbaren Grauens Gebete für die hier Verstorbenen und ein Signal für Frieden und Versöhnung in der Welt zu setzen. Äußerer Friede beginnt immer mit innerem Frieden. Die hohen buddhistischen Lamas sind uns Vorbild für diesen geistigen Frieden und können uns motivieren, uns innerlich und äußerlich aktiv für den Frieden zu engagieren“, so Pitsos.

Sabine Bergmann, Mitarbeiterin der Abteilung Begegnung und Bildung der Gedenkstätte Bergen-Belsen, nahm großen Anteil an der Initiative: „Wir sind dankbar für die Gebete. Sie bringen Frieden an einen ehemals gewalttätigen Ort.“

Drikung Kyabgön Chetsang leitet noch bis Samstag im Milarepa-Retreat-Zentrum in Schneverdingen Meditationen, Einweisungen in buddhistische Gottheiten und Unterweisungen an. Der Lehrzyklus geht auf das frühe vierzehnte Jahrhundert zurück und ist ein zentrales Element der Drikung-Kagyü-Schule.