Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Lohheide Wagner neuer Leiter der Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten
Celler Land Bergen und Lohheide Lohheide Wagner neuer Leiter der Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten
22:50 13.05.2014
Jens-Christian Wagner Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Lohheide

Wagner wurde 1966 in Göttingen geboren. Er studierte Mittlere und Neuere Geschichte sowie Romanische Philologie an der dortigen Universität und in Santiago de Chile. Seit 2001 leitete er die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora. Zeitweise war er laut seiner Vita zudem Lehrbeauftragter an der Uni Göttingen. Seit 2010 vertritt der neue Leiter die deutschen Bundesländer im Internationalen Komitee der Stiftung Auschwitz-Birkenau in Warschau. Er hat laut der Mitteilung zahlreiche Publikationen zur Geschichte der Zwangsarbeit und der Konzentrationslager im Nationalsozialismus sowie zur Erinnerungskultur nach 1945 veröffentlicht und mehrere Ausstellungen zu diesem Themenkreis mit organisiert.„Mit Herrn Dr. Wagner gewinnt die Stiftung einen herausragenden Experten deutscher Gedenkstätten- und Erinnerungskultur. Er hat sich auf den vielfältigen Feldern professioneller Gedenkstättenarbeit einen exzellenten Ruf erarbeitet“, lobte die Ministerin. Er verfüge über eine langjährige Leitungsexpertise und kenne die Herausforderungen und Chancen moderner Gedenkstättenkultur. Man sei davon überzeugt, „dass er die vielfältigen Aufgaben, die in Niedersachsen auch künftig anstehen, mit Erfahrung, Fachwissen und dem nötigen Einfühlungsvermögen für die Belange der Opfer und Überlebenden umsetzen wird“, so Heiligenstadt.Der bisherige Geschäftsführer der „Stiftung niedersächsische Gedenkstätten“, Habbo Knoch, war Ende März ausgeschieden. Bis zum Eintritt von Wagner wird die Geschäftsführung kommissarisch weiter durch Rolf Keller (Abteilung Gedenkstättenförderung Niedersachsen in Celle) sowie durch Katrin Unger und Thomas Rahe (beide Gedenkstätte Bergen-Belsen) wahrgenommen.

Von Tore Harmening