Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Automatensprenger von Eschede geschnappt?
Celler Land Eschede Automatensprenger von Eschede geschnappt?
18:08 29.06.2016
Quelle: Joachim Gries
Eschede

Eschede wird in der Meldung nicht explizit erwähnt. "Wir werden aber im Zuge der Ermittlungen jeden Vorfall prüfen, ob er damit im Zusammenhang steht", so der Sprecher. Eine Meldung in einem Internetforum, wonach Unterlüß von einer Sprengung betroffen war, konnte die Polizei Celle nicht bestätigen.

Dem Einsatz waren monatelange Ermittlungen einer gemeinsamen Ermittlungsgruppe der Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Hamburg und der Zentralen Kriminalinspektion (ZKI) Lüneburg unter Leitung der Staatsanwaltschaft Stade vorausgegangen.

Die Beute und die Sachschäden werden derzeit auf insgesamt rund 1,4 Millionen Euro beziffert. "Anzumerken ist jedoch, dass der Sachschaden bei Weitem den Stehlschaden überschreitet", so der Sprecher. Bei dem Aufsprengen von Fahrausweisautomaten gefährdeten die Täter nicht nur sich, sondern eventuell auch andere, unbeteiligte Personen.

Das Amtsgericht Stade hatte auf Grundlage der bisherigen Ermittlungsergebnisse gegen zwei Beschuldigte einen Untersuchungshaftbefehl sowie für insgesamt neun Gebäude in Hamburg und Schleswig-Holstein Durchsuchungsbeschlüsse erlassen. Neben der Sicherstellung umfangreichen Beweismaterials habe die heutigen Aktion auch das Ziel gehabt, die Bandenstruktur zu zerschlagen und somit weitere Straftaten zu unterbinden.

Von Tore Harmening