Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Einheimische und Flüchtlinge feiern Heiligabend in Eschede
Celler Land Eschede Einheimische und Flüchtlinge feiern Heiligabend in Eschede
17:05 20.12.2016
Von Christopher Menge
Eschede

"Vielen Deutschen fällt es schwer, zuzugeben, dass sie Weihnachten alleine sind", erzählt Marlies Petersen vom Caritasverband. Dabei könnten sie sich mit einem Anruf bei ihr für die Feier anmelden. "Die Gäste erwartet traditionelles und fremdes Essen", sagt Petersen. Kartoffelsalat und Würstchen werden auf jeden Fall auf dem Tisch stehen, bei den anderen Speisen lässt sich die Organisatorin überraschen.

Menschen aus dem Sudan, aus Afghanistan, aus Syrien, aus dem Irak und aus Deutschland werden darüber hinaus gemeinsam Weihnachten feiern. "Ohne Weihnachtsmann kein Weihnachten", sagt Petersen und kündigt kleine Geschenke für die Gäste an. Zudem werde die Weihnachtsgeschichte aus der Bibel und aus dem Koran vorgelesen.

Kordula Sommer, die Integrations-Ansprechpartnerin aus dem Familienbüro der Gemeinde Eschede, verspricht außerdem weihnachtliche Musik. "Es wird selber gesungen und ein paar Menschen, die künstlerisch aktiv sind, machen Musik", so Sommer, die sich auf ein gemütliches Beisammensein freut.

Petersen freut sich sehr über die Unterstützung im Vorfeld. "Auch Menschen, die nicht persönlich bei der Feier dabei sind, haben angeboten, noch einen Salat zu machen", erzählt Petersen, "insgesamt ist das eine sehr nette Geschichte."

INFO:

Die Feier der Initiative Zusammen und des Caritasverbandes Celle Stadt und Landkreis findet am Samstag, 15.30 bis 17.30 Uhr, im Gemeinderaum der Katholischen Kirche St. Theresia vom Kinde Jesu in Eschede statt. Eine vorherige Anmeldung unter Telefon 0152-33907861 ist erforderlich.