Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Eschede Eschede per Rad erfahren
Celler Land Eschede Eschede per Rad erfahren
16:39 13.07.2017
Über Stock und Stein geht es für Mountainbiker auf einer 60 Kilometer langen Tour rund um Eschede. Beim Rad-Eventtag „Eschede erfahren“am 10. September ist für jeden das Passende dabei. Wer nicht in die Pedale treten möchte, der kann das Angebot auf dem Bahnhofsvorplatz genießen. Quelle: Ennio Leanza
Eschede

Der Verein Tourismus und Gewerbe Eschede (GuTE) hat die Veranstaltung zusammen mit der Escheder MTB Radsportgruppe sowie dem TuS Eschede ins Leben gerufen. Unterstützt werden die Verantwortlichen dabei von der BKK Mobil Oil. Seit einigen Jahren beteiligt sich GuTE bereits am jährlichen Entdeckertag der Region Hannover, nun soll das ursprünglich nur eine Rundtour umfassende Angebot erweitert werden. "Wir müssen uns weiterentwickeln", sagt die GuTE-Vorsitzende Stephanie Bölke. Die Escheder Mountainbike-Gruppe habe sie angesprochen, gemeinsam wurde die Idee eines Rad-Eventtags entwickelt.

Seit knapp einem Jahr laufen die Planungen für die Veranstaltung am Sonntag, 10. September, – "eine Herkules-Aufgabe", sagt Bölke. Mittlerweile steht das Programm, und die ersten Anmeldungen trudeln ein. Der Bahnhofsvorplatz ist an jenem Tag die zentrale Anlaufstelle. Dort ist der Start- und Ziel-Bereich sowohl für die Rennen als auch für die Touren. Aussteller und regionale Anbieter präsentieren sich und sorgen für kulinarische Angebote.

Auf die Besucher mit Fahrrad wartet um 9.30 Uhr eine Entdeckungstour durch die Heide. Rund 30 Kilometer geht es durch die abwechslungsreiche Landschaft rund um Eschede. Eine Kaffeepause auf dem Weg rundet die Fahrt ab, der beliebte Streuselkuchen ist wieder mit im Gepäck.

Wer mit dem Mountainbike eine längere Strecke in Angriff nehmen möchte, der kann sich um 9 Uhr der 60 Kilometer langen Radtour ganz ohne Zeitdruck anschließen. Ein ortskundiger Führer zeigt die breite Palette der Radfahrregion des Naturparks Südheide.

Während es bei den Radtouren nicht auf die Geschwindigkeit ankommt, stehen beim Mobil-Oil-Mountainbike-Rennen Präzision und Schnelligkeit im Vordergrund. Kinder, Jugendliche und Erwachsene kämpfen von 9.30 bis 13.30 Uhr in verschiedenen Rennen auf unterschiedlich langen Parcours um den Sieg.

"Es ist für jeden etwas dabei", versichert Bölke. Wer nicht selber in die Pedale treten möchte, der kann rund um den Bahnhofsvorplatz die Mountainbiker anfeuern oder das Angebot der zahlreichen Stände genießen. Die jüngsten Besucher können eine Strohburg erobern, Piratenabenteuer meistern oder ihren Fahrrad-Führerschein machen.

"Eschede erfahren" passe perfekt zu dem Ort, sagt Bölke. "Das bietet sich bei uns an, wir haben ein gutes Radwegenetz." Außerdem sei Eschede mit dem Zug leicht erreichbar, auch die Räder können so transportiert werden. Ziel sei es, die Innen- und Außenwirkung Eschedes zu stärken. Radtouren würden sich dafür anbieten. "Wir wissen, wie schön wir leben, und das wollen wir auch zeigen", sagt die GuTE-Vorsitzende. Dafür werden noch helfende Hände gebraucht. Die Info-Veranstaltung am 9. August, 19 Uhr, im Hotel Deutsches Haus richtet sich an Freiwillige.

Von Amelie Thiemann